Abo
  • Services:

Mashlab

Facebook-Editor ab sofort kostenlos

Das Münchner Startup Mashlab hat eine kostenlose Version seiner Software zum Gestalten von Fanseiten für Facebook veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Mashlab: Facebook-Editor ab sofort kostenlos

Mit Mashlab.free können individuelle Fanseiten für Facebook mit wenigen Klicks eingerichtet werden. Der Text ist frei formatierbar und Fotouploads sind in unbegrenzter Zahl möglich. Die Positionierung der Texte und Fotos erfolgt per Drag and Drop.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  2. Bertrandt Services GmbH, Wiesbaden

Mit der kostenpflichtigen Version Mashlab Pro können darüber hinaus komplette brandingfreie Fanseiten mit Unterseiten erstellt und auch Audio- und Videoinhalte eingebunden werden. Zudem steht in der kostenpflichtigen Variante ein sogenannter Fanfilter zur Verfügung, der Inhalte erst nach einem Klick auf "Share/Like" zugänglich mache.

Mashlabs browserbasierte Software läuft derzeit nur in Firefox ab Version 3. Eine aktuelle Version des Flashplayers ist nötig, um alle Funktionen nutzen zu können. Die mit Mashlab erstellten Fanseiten laufen allerdings in allen gängigen Browsern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. (-76%) 11,99€
  3. (-70%) 8,99€
  4. (-68%) 12,99€

SunnyS 09. Nov 2010

Wobei damit ja im Moment eher Million gemacht werden. Richtig ? Es ist ja auch, vom...

Fenneckfkr 09. Nov 2010

MySpacer bei Facebook richtig wohl fühlen. Und der Verlust von Geocities udn Lycos ist...

Fatal3ty 09. Nov 2010

Wann stirbt es endlich denn Facebook-Wahn?!?! ...


Folgen Sie uns
       


Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview

Gehen oder rollen? Der Bionic Wheel Bot von Festo ist nach dem Vorbild einer Spinne konstruiert, die normalerweise läuft. Hat sie es eilig, etwa um sich vor Feinden in Sicherheit zu bringen, formt sie aus ihren Beinen Räder und rollt davon.

Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview Video aufrufen
Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /