Abo
  • Services:

Mashlab

Facebook-Editor ab sofort kostenlos

Das Münchner Startup Mashlab hat eine kostenlose Version seiner Software zum Gestalten von Fanseiten für Facebook veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Mashlab: Facebook-Editor ab sofort kostenlos

Mit Mashlab.free können individuelle Fanseiten für Facebook mit wenigen Klicks eingerichtet werden. Der Text ist frei formatierbar und Fotouploads sind in unbegrenzter Zahl möglich. Die Positionierung der Texte und Fotos erfolgt per Drag and Drop.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ilmenau
  2. Sparkassenverband Bayern, Bayern

Mit der kostenpflichtigen Version Mashlab Pro können darüber hinaus komplette brandingfreie Fanseiten mit Unterseiten erstellt und auch Audio- und Videoinhalte eingebunden werden. Zudem steht in der kostenpflichtigen Variante ein sogenannter Fanfilter zur Verfügung, der Inhalte erst nach einem Klick auf "Share/Like" zugänglich mache.

Mashlabs browserbasierte Software läuft derzeit nur in Firefox ab Version 3. Eine aktuelle Version des Flashplayers ist nötig, um alle Funktionen nutzen zu können. Die mit Mashlab erstellten Fanseiten laufen allerdings in allen gängigen Browsern.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,90€
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. ab 225€

SunnyS 09. Nov 2010

Wobei damit ja im Moment eher Million gemacht werden. Richtig ? Es ist ja auch, vom...

Fenneckfkr 09. Nov 2010

MySpacer bei Facebook richtig wohl fühlen. Und der Verlust von Geocities udn Lycos ist...

Fatal3ty 09. Nov 2010

Wann stirbt es endlich denn Facebook-Wahn?!?! ...


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /