Abo
  • Services:

Larry Ellison

SAP soll Software für 4 Milliarden US-Dollar geklaut haben

SAP habe Oracle Softwarelizenzen im Wert von vier Milliarden US-Dollar gestohlen, sagt Oracle-Chef Larry Ellison im Rechtsstreit mit SAP vor Gericht.

Artikel veröffentlicht am ,

SAP und Oracle streiten vor Gericht über die Höhe des Schadensersatzes, den SAP an Oracle für illegale Handlungen seiner früheren Tochter Tomorrownow zahlen muss. Dass sich Tomorrownow unrechtmäßig verhalten hat, räumt SAP ein, weist aber die Milliardenforderungen von Oracle zurück. Während ein von Oracle aufgerufener Experte von mindestens 1,5 Milliarden US-Dollar ausgeht, halten SAPs Rechtsanwälte rund 40 Millionen US-Dollar für gerechtfertigt.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Haiger

Oracle-Chef Larry Ellison fordert noch mehr und erklärte im Zeugenstand: Hätte SAP eine Lizenz für das erworben, was sich Tomorrownow illegal angeeignet habe, hätte SAP rund vier Milliarden US-Dollar bezahlen müssen. Das berichtet das Wall Street Journal. "Wenn sie die Software kostenlos bekommen könnten, hätten wir Schwierigkeiten, unsere 100.000 Mitarbeiter zu bezahlen", wird Ellison unter anderem von der New York Times zitiert.

SAP betont, Tomorrownow habe nur Wartungstools für seine Kunden über deren Oracle-Supportzugänge heruntergeladen. Oracle widerspricht und behauptet, es seien mehr als nur Wartungswerkzeuge heruntergeladen worden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. (-76%) 11,99€
  3. 1,29€

martin7 09. Nov 2010

Und um welche Abzocke soll es bei OOo gehen? Um Keine! Oracle nimmt Markenrechte wahr...

Recht so 09. Nov 2010

In der Juristerei wird aber leider nicht nach Vernunft und Anstand gehandelt. In einer...

Sab Sab 09. Nov 2010

Endlich mal jemand, der genug Mumm in der Hose hat gegen die Bande vorzugehen. Ich drücke...

asdfasdfasdf 09. Nov 2010

eher nicht, wobei, ganz sicher kann man sich da nie sein ;( es werden ja keine 4mrd...

johnmcwho 09. Nov 2010

Wen der Gesamtumsatz 2008 z.B. 22,4 Mrd. Dollar betrug, dann Frage ich mich nur eines...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /