Abo
  • Services:

Sanyo

Heller Präsentationsprojektor mit 4.000 ANSI-Lumen

Sanyo bringt mit dem PLC-XU4000 einen kompakten Projektor mit LCD-Technik auf den Markt, der eine Lichtleistung von bis zu 4.000 ANSI-Lumen erreicht. Die Auflösung des Präsentationsprojektors liegt bei 1.024 x 768 Pixeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Sanyo: Heller Präsentationsprojektor mit 4.000 ANSI-Lumen

Der PLC-XU4000 erreicht ein Kontrastverhältnis von 2.000:1 und soll eine Lampenlebensdauer von bis zu 5.000 Stunden aufweisen, wenn das Gerät im Eco-Modus mit halbierter Lichtleistung betrieben wird. Integriert ist ein 10-Watt-Lautsprecher sowie ein VGA, S-Video und Component-Anschluss.

  • Sanyo PLC-XU4000
  • Sanyo PLC-XU4000
Sanyo PLC-XU4000
Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. BAUER Maschinen GmbH, Aresing

Das Sanyo-Gerät erzielt Projektionsdiagonalen von 100 cm bis 7,62 Metern. Zoom und Fokus müssen manuell eingestellt werden. Der Projektor kann mit seiner Wandfarbenkorrektur dem Wohnzimmer zwar keinen neuen Anstrich verpassen, sich aber auf leicht getönte Wände einstellen und die Projektionsfarben anpassen.

Das Gerät misst 350 x 87,5 x 254,4 mm bei einem Gewicht von rund 3,3 kg. Zur Geräuschentwicklung machte Sanyo keine Angaben.

Im Lieferumgang des Projektors ist eine Fernbedienung enthalten. Der Sanyo PLC-XU4000 soll in Japan Ende Februar 2011 auf den Markt kommen und umgerechnet rund 2.700 Euro kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. 83,90€
  3. und 4 Spiele gratis erhalten

vangeles 10. Nov 2010

... ist ja auch letztlich eine Frage der Anwendung. Wenn der Projektor genutzt wird, um...

vangeles 10. Nov 2010

Insider wie Du sollten wissen, dass Sanyo längst über einen 15.000 ANSI Projektor...

Heller gehts nicht 09. Nov 2010

Der Projektor ist in seinem hellen Anstrich wirklich schön, aber ich würde ja lieber...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /