Abo
  • Services:

Fritzbox WLAN 3270

Firmware-Upgrade bringt IPv6, Fritz.NAS und WLAN-Gastzugang

Ein neues Firmware-Upgrade erweitert den Funktionsumfang von AVMs Fritzbox WLAN 3270. Der WLAN-Router lernt damit nun IPv6, kann Gäste über WLAN ins Internet, aber nicht ins Heimnetz lassen und als NAS auch über Webbrowser abgerufen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
AVM Fritzbox WLAN 3270
AVM Fritzbox WLAN 3270

Die neue Firmware für die Fritzbox WLAN 3270 trägt die Versionsnummer 67.04.86 / 96.04.86. Damit werden kostenlos die Funktionen nachgerüstet, die bereits die leistungsfähigeren Fritzbox-Modelle Fon WLAN 7240 bis 7390 im September 2010 ebenfalls mittels Firmware-Upgrade erhalten haben.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. inovex GmbH, Karlsruhe, Köln

Mit dem Upgrade beherrscht dann auch die Fritzbox WLAN 3270 das neue Internetprotokoll IPv6 im Heimnetzwerk und im Internet. Die offensichtlichste Veränderung ist allerdings eine neue Bedienoberfläche der Konfigurationswebseite, die bereits auf der Übersichtsseite mehr Informationen zusammenfasst und eine verbesserte Netzwerkübersicht mit Onlinestatus bietet.

Mit dem neuen WLAN-Gastzugang können Besucher mit separater Kennung und anderem WLAN-Netzwerkschlüssel online gehen, unabhängig vom privaten Heimnetz. Eine neue WLAN-Spektrumanalyse vereinfacht die Kanalauswahl der Fritzbox und vermeidet dabei benachbarte WLAN-Netze, Babyphones und Videobridges.

Mit dem Update zählt auch die Fritzbox 3270 zu den WLAN-Routern, die AVMs Internettelefonieanwendung FritzApp Fon unterstützen. Sie bindet Android-Smartphones und iPhones über WLAN als VoIP-Telefone ein.

Dient die Fritzbox in Verbindung mit einem USB-Datenträger als NAS, können die Dateien nun auch über einen Webbrowser abgerufen, betrachtet und gestartet werden. Im Heimnetzwerk geschieht das über die Adresse http://fritz.nas. Die Internetfreigabe von Dateien ist zudem auf definierte Verzeichnisse begrenzbar. Der UPnP-Mediaserver unterstützt neuerdings Dateien über 2 GByte Dateigröße.

Das Update erfolgt über die unter fritz.box erreichbare Fritzbox-Bedienoberfläche, wahlweise mittels automatischer Updatefunktion oder über das Aussuchen einer bereits mit dem PC vom AVM-FTP-Server heruntergeladenen Firmwaredatei.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

Ja Genau 13. Jan 2011

Hast Du schonmal irgendwann den Sinn eines Routers, bzw die Arbeitsweise verstanden...

gvregtrhtrjhrztjz 15. Nov 2010

Nö, selbiges wäre in vielen Ländern illegal Weil Österreich höchstwahrscheinlich andere...

Xubuntuler 11. Nov 2010

Sie müssen erst im linken Menüeintrag "System" anwählen und dann "Ansicht". Dort dann...

7170-fan 09. Nov 2010

vielen Dank für Ihre Anfrage. Auf unserer Internetseite finden Sie Hinweise dazu, bis...

AVM7170 09. Nov 2010

Habs grad in nem anderen thread gelesen: neue FW evtl Q4.2010


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /