Abo
  • Services:
Anzeige
Quanmax-Tochter: Maxdata ist wieder insolvent

Quanmax-Tochter

Maxdata ist wieder insolvent

Im Jahr 2008 wurde der insolvente deutsche Computerhersteller Maxdata von der taiwanischen Quanmax gekauft. Jetzt schickt der Konzern seine Tochter erneut in die Insolvenz.

Die Maxdata GmbH mit Sitz in Marl ist erneut insolvent. Das gab das Unternehmen in einem Schreiben an seine Kunden bekannt. Maxdata, seit September 2008 eine Tochterfirma der taiwanischen Quanmax, habe am 3. November 2010 beim Amtsgericht Essen einen Insolvenzantrag (Aktenzeichen: 161 IN 242/10) gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter sei der Rechtsanwalt Dirk Andres vom Anwaltsbüro Andres und Schneider aus Düsseldorf bestellt worden.

Anzeige

Maxdata fungiere nur noch als Vermittlungsagentur für die Quanmax AG, die im österreichischen Linz angesiedelt ist, hieß es weiter. Von dort seien bereits die Bestellungen der Maxdata-Kunden erledigt worden. "Die Quanmax AG wird Sie als geschätzten Fachhandelspartner, Unternehmenskunden oder Anwender auch weiterhin engagiert und unterbrechungsfrei betreuen", heißt es in dem Schreiben. Garantieverpflichtungen für die Produkte würden von der Quanmax AG erbracht und seien von der Insolvenz der Maxdata nicht betroffen. Das börsennotierte, österreichische Unternehmen sei auch nicht in finanziellen Schwierigkeiten.

Neupositionierung als reine Businessmarke gescheitert

Im Jahr 2008 war Maxdata schon einmal insolvent. In dem Jahr hatte Quanmax, die auch unter dem Namen Quanta auftreten, die Markenrechte an dem deutschen Hersteller erworben. Kurz davor hatte der Konzern bereits die österreichischen Notebookanbieter Gericom und Chiligreen gekauft. Maxdata sollte sich wieder als reine Businessmarke positionieren und auf das Fachhandelsgeschäft fokussieren, hieß es im Jahr 2008. Das einzige Maxdata-Produktionswerk in Würselen bei Aachen wurde geschlossen. Ende 2007 beschäftigte Maxdata noch 1.000 Menschen.


eye home zur Startseite
Nagasaki Grube 09. Nov 2010

Ja optisch sehr ansprechend: (Falls es jemand nicht erkennt, das Gespenst soll die von...

cnewton 09. Nov 2010

Hast Du nicht noch mehr Anglizismen unterbrigen können? Jämmerlich!

ap (Golem.de) 08. Nov 2010

...habe am 3. November 2011 beim Amtsgericht Stimmt und ist inzwischen korrigiert. Danke...

Melonenhund 08. Nov 2010

Darf ich eure Kristallkugel mal ausleihen bitte? Danke!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Baumann Unternehmensberatung AG, Düsseldorf
  2. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim-Glessen
  3. T-Systems International GmbH, Aachen
  4. Die Deutsche Immobilien Gruppe, Düren


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

  1. Re: Finde ich gut

    Bouncy | 22:55

  2. Re: 10-50MW

    ChMu | 22:45

  3. Re: Sinn

    superdachs | 22:44

  4. Re: Danke Electronic Arts...

    Clouds | 22:32

  5. Re: Tja die Eigentümer von Atari wollen nur das...

    lear | 22:15


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel