Abo
  • Services:

Quanmax-Tochter

Maxdata ist wieder insolvent

Im Jahr 2008 wurde der insolvente deutsche Computerhersteller Maxdata von der taiwanischen Quanmax gekauft. Jetzt schickt der Konzern seine Tochter erneut in die Insolvenz.

Artikel veröffentlicht am ,
Quanmax-Tochter: Maxdata ist wieder insolvent

Die Maxdata GmbH mit Sitz in Marl ist erneut insolvent. Das gab das Unternehmen in einem Schreiben an seine Kunden bekannt. Maxdata, seit September 2008 eine Tochterfirma der taiwanischen Quanmax, habe am 3. November 2010 beim Amtsgericht Essen einen Insolvenzantrag (Aktenzeichen: 161 IN 242/10) gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter sei der Rechtsanwalt Dirk Andres vom Anwaltsbüro Andres und Schneider aus Düsseldorf bestellt worden.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren

Maxdata fungiere nur noch als Vermittlungsagentur für die Quanmax AG, die im österreichischen Linz angesiedelt ist, hieß es weiter. Von dort seien bereits die Bestellungen der Maxdata-Kunden erledigt worden. "Die Quanmax AG wird Sie als geschätzten Fachhandelspartner, Unternehmenskunden oder Anwender auch weiterhin engagiert und unterbrechungsfrei betreuen", heißt es in dem Schreiben. Garantieverpflichtungen für die Produkte würden von der Quanmax AG erbracht und seien von der Insolvenz der Maxdata nicht betroffen. Das börsennotierte, österreichische Unternehmen sei auch nicht in finanziellen Schwierigkeiten.

Neupositionierung als reine Businessmarke gescheitert

Im Jahr 2008 war Maxdata schon einmal insolvent. In dem Jahr hatte Quanmax, die auch unter dem Namen Quanta auftreten, die Markenrechte an dem deutschen Hersteller erworben. Kurz davor hatte der Konzern bereits die österreichischen Notebookanbieter Gericom und Chiligreen gekauft. Maxdata sollte sich wieder als reine Businessmarke positionieren und auf das Fachhandelsgeschäft fokussieren, hieß es im Jahr 2008. Das einzige Maxdata-Produktionswerk in Würselen bei Aachen wurde geschlossen. Ende 2007 beschäftigte Maxdata noch 1.000 Menschen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

Nagasaki Grube 09. Nov 2010

Ja optisch sehr ansprechend: (Falls es jemand nicht erkennt, das Gespenst soll die von...

cnewton 09. Nov 2010

Hast Du nicht noch mehr Anglizismen unterbrigen können? Jämmerlich!

ap (Golem.de) 08. Nov 2010

...habe am 3. November 2011 beim Amtsgericht Stimmt und ist inzwischen korrigiert. Danke...

Melonenhund 08. Nov 2010

Darf ich eure Kristallkugel mal ausleihen bitte? Danke!


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /