Opera Mobile 10.1

Betaversion für Android ist da

Ab sofort steht eine Betaversion von Opera Mobile 10.1 für die Android-Plattform zur Verfügung. Damit ist Opera Mobile erstmals für Android-Smartphones verfügbar. Der Browser unterstützt Visual-Tab-Browsing, bietet eine Synchronisierungsfunktion, Opera Turbo und kann Standortinformationen nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Opera Mobile 10.1: Betaversion für Android ist da

Bislang hat Opera nur Opera Mini für Android-Smartphones angeboten. Nun ist auch die Mobile-Version des Browsers für Android-Smartphones als Beta verfügbar. Der Browser unterstützt Browsertabs mit der Visual-Tab-Vorschau. Die Browsertabs zeigen eine Miniaturvorschau der entsprechenden Webseite, um sich leichter in den Tabs zurechtzufinden.

Stellenmarkt
  1. Product Cluster Lead (m/w/d) Bestandskund:innen
    Yello Strom GmbH, Köln
  2. SAP Entwickler (m/w/d) als Solutionmanager PM/AIN / PDMS
    BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
Detailsuche

Mittels Opera Turbo kann das Laden von Webseiten bei schmalbandigen Internetverbindungen durch Einsatz von Operas Kompressionstechnik beschleunigt werden. Wie gewohnt steht der Synchronisierungsdienst Opera Link zur Verfügung, um Lesezeichen sowie Schnellwahleinstellungen zwischen dem mobilen Browser und der Desktopversion des Browsers auszutauschen. Auf der Schnellwahlseite lassen sich bis zu neun Lesezeichen auf der Startseite ablegen, um diese bequem aufzurufen.

  • Opera Mobile 10.1 für Android
  • Opera Mobile 10.1 für Android
  • Opera Mobile 10.1 für Android
  • Opera Mobile 10.1 für Android
  • Opera Mobile 10.1 für Android mit der Standard-Schnellwahlseite
  • Opera Mobile 10.1 für Android - Optionsmenü
  • Opera Mobile 10.1 für Android - Einstellungen
  • Opera Mobile 10.1 für Android - Datenschutzeinstellungen
  • Opera Mobile 10.1 für Android mit geöffnetem Tab-Bereich
  • Opera Mobile 10.1 für Android mit Tabvorschau
  • Opera Mobile 10.1 für Android mit Bildschirmtastatur unter Android 2.2
  • Opera Mobile 10.1 für Android mit angepasster Schnellwahlseite
  • Opera Mobile 10.1 für Android beim Laden eines Links auf der Schnellwahlseite
  • Opera Mobile 10.1 für Android mit angepasster Schnellwahlseite im Querformat
  • Opera Mobile 10.1 für Android mit Tab-Vorschau im Querformat
  • Opera Mobile 10.1 für Android - Optionsmenü
  • Opera Mobile 10.1 für Android - Einstellungen
  • Opera Mobile 10.1 für Android mit Android-2.2-Bildschirmtastatur
Opera Mobile 10.1 für Android mit angepasster Schnellwahlseite im Querformat

Der Browser kann zum Download von Dateien verwendet werden und bietet eine Kennwortverwaltung. Mit der Unterstützung von Geolocation können Webseiten den aktuellen Standort nutzen. Damit soll die Suche nach Informationen in der Nähe des Aufenthaltsortes vereinfacht werden. Der Nutzer kann dabei entscheiden, welche Webseite Standortdaten erhalten soll.

Opera Mobile reagiert auf einem Nexus One mit Android 2.2 sehr schnell, Webseiten sind oftmals deutlich schneller als mit dem Android-Browser geladen. Mit Doppeltippen und Multitouchgesten kann die Zoomstufe im Browser verändert werden und der Browser berücksichtigt den Lagesensor im Gerät. Die Betaversion bietet noch keine Flash-Unterstützung, diese wird erst in einer späteren Version nachgerüstet. Auch eine Hardwarebeschleunigung ist noch nicht vorhanden, soll aber noch integriert werden. Wann Opera Mobile das HTML5-Video-Tag verstehen wird, ist noch nicht bekannt.

Golem Akademie
  1. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. April 2022, Virtuell
  2. Unity Basiswissen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Beta von Opera Mobile 10.1 kann über m.opera.com/next oder den Android Market heruntergeladen werden. Auf dem Mobiltelefon muss mindestens Android 1.6 laufen, auf älteren Android-Geräten funktioniert der Browser nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Supporter 09. Nov 2010

Das hat mit der Erkennung von möglichen Telefonnr. im Browser zu tun. Sprich sobald du...

Uschi12 09. Nov 2010

Das hatte ich eben auch kurz. Nachdem ich Turbo einmal aus- und wieder eingeschaltet...

BaldAuchMitNamen 09. Nov 2010

Warum veröffentlicht man sowas? Die hälfte aller Funktionen die ein Argument FÜR den...

Alter Opera... 09. Nov 2010

Also auf Windows Mobile hatte der Browser so 8-9MB, wenn ich mich recht entsinne. Und...

Magma 09. Nov 2010

Ok, Kommentar im Market hat das Problem gelöst: man muss zuerst im Widescreen öffnen. So...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
Artikel
  1. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

  2. E-Mail: Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt
    E-Mail
    Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt

    Seit Wochen ärgern sich Outlook-User darüber, dass die E-Mail-Suche unter MacOS 12.1 nicht mehr richtig funktioniert. Ein Fix ist in Arbeit.

  3. Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
    Spielebranche
    Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

    Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 wohl am 19.01. bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /