• IT-Karriere:
  • Services:

Opera Mobile 10.1

Betaversion für Android ist da

Ab sofort steht eine Betaversion von Opera Mobile 10.1 für die Android-Plattform zur Verfügung. Damit ist Opera Mobile erstmals für Android-Smartphones verfügbar. Der Browser unterstützt Visual-Tab-Browsing, bietet eine Synchronisierungsfunktion, Opera Turbo und kann Standortinformationen nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Opera Mobile 10.1: Betaversion für Android ist da

Bislang hat Opera nur Opera Mini für Android-Smartphones angeboten. Nun ist auch die Mobile-Version des Browsers für Android-Smartphones als Beta verfügbar. Der Browser unterstützt Browsertabs mit der Visual-Tab-Vorschau. Die Browsertabs zeigen eine Miniaturvorschau der entsprechenden Webseite, um sich leichter in den Tabs zurechtzufinden.

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Mittels Opera Turbo kann das Laden von Webseiten bei schmalbandigen Internetverbindungen durch Einsatz von Operas Kompressionstechnik beschleunigt werden. Wie gewohnt steht der Synchronisierungsdienst Opera Link zur Verfügung, um Lesezeichen sowie Schnellwahleinstellungen zwischen dem mobilen Browser und der Desktopversion des Browsers auszutauschen. Auf der Schnellwahlseite lassen sich bis zu neun Lesezeichen auf der Startseite ablegen, um diese bequem aufzurufen.

  • Opera Mobile 10.1 für Android
  • Opera Mobile 10.1 für Android
  • Opera Mobile 10.1 für Android
  • Opera Mobile 10.1 für Android
  • Opera Mobile 10.1 für Android mit der Standard-Schnellwahlseite
  • Opera Mobile 10.1 für Android - Optionsmenü
  • Opera Mobile 10.1 für Android - Einstellungen
  • Opera Mobile 10.1 für Android - Datenschutzeinstellungen
  • Opera Mobile 10.1 für Android mit geöffnetem Tab-Bereich
  • Opera Mobile 10.1 für Android mit Tabvorschau
  • Opera Mobile 10.1 für Android mit Bildschirmtastatur unter Android 2.2
  • Opera Mobile 10.1 für Android mit angepasster Schnellwahlseite
  • Opera Mobile 10.1 für Android beim Laden eines Links auf der Schnellwahlseite
  • Opera Mobile 10.1 für Android mit angepasster Schnellwahlseite im Querformat
  • Opera Mobile 10.1 für Android mit Tab-Vorschau im Querformat
  • Opera Mobile 10.1 für Android - Optionsmenü
  • Opera Mobile 10.1 für Android - Einstellungen
  • Opera Mobile 10.1 für Android mit Android-2.2-Bildschirmtastatur
Opera Mobile 10.1 für Android mit angepasster Schnellwahlseite im Querformat

Der Browser kann zum Download von Dateien verwendet werden und bietet eine Kennwortverwaltung. Mit der Unterstützung von Geolocation können Webseiten den aktuellen Standort nutzen. Damit soll die Suche nach Informationen in der Nähe des Aufenthaltsortes vereinfacht werden. Der Nutzer kann dabei entscheiden, welche Webseite Standortdaten erhalten soll.

Opera Mobile reagiert auf einem Nexus One mit Android 2.2 sehr schnell, Webseiten sind oftmals deutlich schneller als mit dem Android-Browser geladen. Mit Doppeltippen und Multitouchgesten kann die Zoomstufe im Browser verändert werden und der Browser berücksichtigt den Lagesensor im Gerät. Die Betaversion bietet noch keine Flash-Unterstützung, diese wird erst in einer späteren Version nachgerüstet. Auch eine Hardwarebeschleunigung ist noch nicht vorhanden, soll aber noch integriert werden. Wann Opera Mobile das HTML5-Video-Tag verstehen wird, ist noch nicht bekannt.

Die Beta von Opera Mobile 10.1 kann über m.opera.com/next oder den Android Market heruntergeladen werden. Auf dem Mobiltelefon muss mindestens Android 1.6 laufen, auf älteren Android-Geräten funktioniert der Browser nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Supporter 09. Nov 2010

Das hat mit der Erkennung von möglichen Telefonnr. im Browser zu tun. Sprich sobald du...

Uschi12 09. Nov 2010

Das hatte ich eben auch kurz. Nachdem ich Turbo einmal aus- und wieder eingeschaltet...

BaldAuchMitNamen 09. Nov 2010

Warum veröffentlicht man sowas? Die hälfte aller Funktionen die ein Argument FÜR den...

Alter Opera... 09. Nov 2010

Also auf Windows Mobile hatte der Browser so 8-9MB, wenn ich mich recht entsinne. Und...

Magma 09. Nov 2010

Ok, Kommentar im Market hat das Problem gelöst: man muss zuerst im Widescreen öffnen. So...


Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /