• IT-Karriere:
  • Services:

Security Essentials

Microsofts kostenloser Virenscanner verärgert Trend Micro

Trend Micro kritisiert Microsofts Vorgehen bei der Verteilung des kostenlosen Virenscanners Security Essentials. Microsoft hat damit begonnen, den Virenscanner über die Updatefunktion von Windows zu verteilen. Für Trend Micro handelt Microsoft damit wettbewerbswidrig.

Artikel veröffentlicht am ,
Trend-Micro-Logo
Trend-Micro-Logo

In den USA hat Microsoft damit begonnen, den kostenlosen Virenscanner Security Essentials über die Updatefunktion von Windows zu verteilen. Darüber beschwerte sich der Sicherheitsspezialist Trend Micro. "Bei der Softwareverteilung über Windows Update stellen sich entscheidende Fragen über unfairen Wettbewerb", zitiert Computerworld Carol Carpenter, die Leiterin der Abteilung Consumer und kleine Unternehmen bei Trend Micro.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund
  2. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel (Wiesbaden)

Nach Auffassung von Trend Micro dürfte Windows Update nicht dafür eingesetzt werden. Microsoft hat dieses Vorgehen damit verteidigt, dass dem Kunden ein bequemer Weg geboten werde, die Software herunterzuladen. Außerdem sei es ein optionaler Download und der Kunde könne selbst entscheiden, ob er die Software herunterlade, heißt es von Microsoft.

In Deutschland wird Security Essentials bislang nicht als optionales Update über Windows-Update angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 0,45€
  3. (u. a. This War of Mine für 4,75€, Children of Morta für 11,99€, Frostpunk für 9,99€, Beat...

tesrghj 10. Nov 2010

Oder im Netzwerk eines Apple User. Klappt fast immer.

DER GORF 09. Nov 2010

Deswegen stört mich auch Trend Micro so sehr. Da bietet Microsoft mal neue OPTIONALE...

Burny 09. Nov 2010

Tscha, Trend verschlafen. :D Spaß dabei Burny

HansPeter1 09. Nov 2010

Unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten zahlen sich die zahlreichen Sicherheitslücken...


Folgen Sie uns
       


Golem on Edge: Ein Sekt auf Glasfiber!
Golem on Edge
Ein Sekt auf Glasfiber!

Meine Datsche bekommt bald FTTH, darauf muss angestoßen werden! Das Verständnis für Glasfaser fehlt leider bei Nachbarn wie bei Kollegen.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. EU-Kommission Glasfaser darf auch in Vectoringgebieten gefördert werden
  2. DNS:NET Cottbus bekommt Glasfaser
  3. Deutsche Telekom Gewerbegebiete bekommen bis zu 100 GBit/s

Facebook, Twitter und Youtube: Propaganda, Hetze und Manipulation
Facebook, Twitter und Youtube
Propaganda, Hetze und Manipulation

Immer stärker wird im US-Wahlkampf mit Falschnachrichten, Social Bots und politischen Influencern auf Facebook, Twitter oder Youtube um Wähler gebuhlt.
Eine Analyse von Sabrina Keßler

  1. Rechtsextremismus Wie QAnon zum größten Verschwörungsmythos wurde

Leben auf dem Ozean: Reif für die autarke Insel
Leben auf dem Ozean
Reif für die autarke Insel

Die nachhaltige Heimat der Zukunft? Ein EU-Projekt forscht an modularen schwimmenden Inseln, die ihre Energie selbst erzeugen.
Ein Bericht von Monika Rößiger

  1. Umweltschutz Verbrennerverbot ab 2035 in Kalifornien
  2. Mindestens 55 Prozent Von der Leyen verschärft EU-Klimaziele deutlich
  3. Klimaschutz Studie fordert Verkaufsverbot für Verbrenner ab 2028

    •  /