Abo
  • Services:

Security Essentials

Microsofts kostenloser Virenscanner verärgert Trend Micro

Trend Micro kritisiert Microsofts Vorgehen bei der Verteilung des kostenlosen Virenscanners Security Essentials. Microsoft hat damit begonnen, den Virenscanner über die Updatefunktion von Windows zu verteilen. Für Trend Micro handelt Microsoft damit wettbewerbswidrig.

Artikel veröffentlicht am ,
Trend-Micro-Logo
Trend-Micro-Logo

In den USA hat Microsoft damit begonnen, den kostenlosen Virenscanner Security Essentials über die Updatefunktion von Windows zu verteilen. Darüber beschwerte sich der Sicherheitsspezialist Trend Micro. "Bei der Softwareverteilung über Windows Update stellen sich entscheidende Fragen über unfairen Wettbewerb", zitiert Computerworld Carol Carpenter, die Leiterin der Abteilung Consumer und kleine Unternehmen bei Trend Micro.

Stellenmarkt
  1. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  2. Hanseatisches Personalkontor, München (Osten)

Nach Auffassung von Trend Micro dürfte Windows Update nicht dafür eingesetzt werden. Microsoft hat dieses Vorgehen damit verteidigt, dass dem Kunden ein bequemer Weg geboten werde, die Software herunterzuladen. Außerdem sei es ein optionaler Download und der Kunde könne selbst entscheiden, ob er die Software herunterlade, heißt es von Microsoft.

In Deutschland wird Security Essentials bislang nicht als optionales Update über Windows-Update angeboten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Extra-Rabatt...
  2. 7,99€
  3. 3,89€

tesrghj 10. Nov 2010

Oder im Netzwerk eines Apple User. Klappt fast immer.

DER GORF 09. Nov 2010

Deswegen stört mich auch Trend Micro so sehr. Da bietet Microsoft mal neue OPTIONALE...

Burny 09. Nov 2010

Tscha, Trend verschlafen. :D Spaß dabei Burny

HansPeter1 09. Nov 2010

Unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten zahlen sich die zahlreichen Sicherheitslücken...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /