Aufgebohrt

Chrome Toolbox sorgt für mehr Komfort beim Surfen

Die Erweiterung Chrome Toolbox für Googles Webbrowser soll dem Anwender mehr Bedienungskomfort verschaffen. Neben einer besseren Foto- und Videoverwaltung bietet die Erweiterung frei definierbare Tastaturkürzel zum Öffnen von Websites auf Knopfdruck.

Artikel veröffentlicht am ,
Aufgebohrt: Chrome Toolbox sorgt für mehr Komfort beim Surfen

Nach der Installation zeigt Chrome beim Überfahren von Fotos mit dem Mauszeiger bis zu drei Icons. Sie öffnen, falls möglich, das verlinkte Bild in Originalgröße, legen es als Hintergrundbild in Windows an oder vergrößern es ausschnittsweise. Eingebettete Flash- und HTML5-Videos lassen sich so in einem neuen Tab öffnen, um sie im Vollbildmodus abzuspielen, falls die Webseite diese Funktion nicht bietet.

  • Chrome Toolbox - Einstellungen für Bilder, Videos und Tabs
  • Chrome Toolbox - Einstellungen für das Speichern von Formulardaten
  • Chrome Toolbox - Schnellstartoptionen
  • Chrome Toolbox - Einstellungen, Menüs
Chrome Toolbox - Einstellungen für Bilder, Videos und Tabs
Stellenmarkt
  1. Graduate* Operational Technology/OT (m/w/d)
    SCHOTT AG, Landshut
  2. Technischer IT-Support (m/w/d)
    Europäische Schule München, München-Neuperlach
Detailsuche

Auf Wunsch können Tabs mit einem Doppelklick geschlossen werden. Wer will, kann jeden angeklickten Link in einem neuen Tab öffnen oder mit Kürzeln den Inhalt von Lesezeichenordnern automatisch öffnen. Das soll das tägliche Abgrasen der Lieblingswebseiten erleichtern.

Außerdem bietet Chrome Toolbox die Möglichkeit, Formulardaten zu speichern und wieder aufzurufen. So sollen sie vor einem möglichen Browserabsturz bewahrt werden. Zahlreiche Browserkommandos können in ein Dropdownmenü gepackt werden, um sie schneller zu erreichen.

Unter Linux und Mac OS X ist die Chrome Toolbox noch nicht ausgereift. Hier wird bislang kaum eine Funktion der Windows-Variante unterstützt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


KTX82 08. Nov 2010

ACHTUNG! Dieser Post ist absolut offtopic, wer darauf nicht steht - weitergehen! Jetzt...

ichichichichich 08. Nov 2010

k/t = wirklich kein text

JensKS 08. Nov 2010

... offensichtlich bezahlten "redaktionellen" Beiträgen. Hier gibt´s gerne nochmal einen...

Kischnitz 08. Nov 2010

Gibts schon länger, war nur nicht als Standard aktiviert



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  2. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /