• IT-Karriere:
  • Services:

Energiesparend

Digitale Bilderrahmen mit Bewegungsmelder

Nix hat eine Reihe von digitalen Bilderrahmen vorgestellt, die sich abschalten, wenn sich nichts mehr vor ihnen bewegt. So soll Strom gespart werden. Die Displays werden in Größen von 20 cm (8 Zoll) und 30,5 cm (12 Zoll) angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geräte werden unter dem Namen Hu-Motion (Human Motion) vermarktet. Ein Bewegungssensor überwacht einen Bereich von 2,5 Metern vor dem Display. Bewegt sich nach einer einstellbaren Zeit nichts mehr vor dem Gerät, wird es abgeschaltet. Diese Zeitspanne reicht von einer Sekunde bis zu 24 Stunden. Der Bewegungssensor bleibt auch nach dem Abschalten des Displays aktiv. Stellt er wieder eine Bewegung fest, wird das Display reaktiviert.

  • Nix Hu-Motion
  • Nix Hu-Motion
  • Nix Hu-Motion - Fernbedienung
  • Nix Hu-Motion
Nix Hu-Motion
Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestwestheim

Der Hersteller empfiehlt die Hu-Motion-Displays nicht nur für Privathaushalte, sondern auch für Verkaufsräume. Dort sollen sie die Aufmerksamkeit von Kunden erregen, wenn sie sich plötzlich einschalten und zum Beispiel eine Werbebotschaft zeigen.

Das kleine Modell der Nix-Hu-Motion-Serie ist mit einem auswechselbaren Akku ausgerüstet, der drei Stunden Betrieb unabhängig vom Stromnetz erlaubt. Beide Displays erreichen eine Auflösung von 800 x 600 Pixeln und beinhalten zwei kleine Lautsprecher.

Neben JPEGs werden auch MP3-Audio- und MP4-Videodateien abgespielt. Neben einem SD-(HC-)Kartenslot befinden sich Einschübe für xD-Cards und Memorysticks an Bord. Dazu kommt eine USB-Schnittstelle. Das 8-Zoll-Modell soll 120 US-Dollar kosten. Der digitale Bilderrahmen mit 12 Zoll wird für 150 US-Dollar angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. (-75%) 2,50€
  3. 4,63€

Slicks 08. Nov 2010

Man kann das Teil auch einstellen das es 2h läuft nachdem man dran vorbei gelaufen ist...

HagK 08. Nov 2010

sagt selbst amazon.com Wo kann man das Teil in DE denn kaufen?


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 10 Pro - Test

Das Mi 10 Pro ist Xiaomis jüngstes Top-Smartphone. Im Test überzeugt vor allem die Kamera.

Xiaomi Mi 10 Pro - Test Video aufrufen
Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

    •  /