Abo
  • Services:

Dell

25.000 Mitarbeiter bekommen Windows Phone 7 statt Blackberry

Interne Umtauschaktion bei Dell: Rund 25.000 Mitarbeiter müssen künftig mit einem hauseigenen Venue Pro auf Basis von Windows Phone 7 surfen und telefonieren - statt mit einem Blackberry. Dell will so die Kosten senken und ähnliche Konzepte auch anderen Unternehmen anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Angestellte bei Dell müssen Mitte November 2010 umlernen: Statt wie bislang mit einem Blackberry von Research in Motion (RIM) müssen sie dann dienstlich mit einem hauseigenen Venue Pro surfen und telefonieren. Das Smartphone basiert auf Windows Phone 7. Laut Wall Street Journal gibt es möglicherweise auch eine Version mit Android.

  • Dell Venue Pro
  • Dell Venue Pro
Dell Venue Pro
Stellenmarkt
  1. soft-nrg Development GmbH, Dornach bei München
  2. Robert Bosch GmbH, Hildesheim

Durch den Austausch spart Dell nach Angaben seines Finanzvorstands Brian Gladden rund 25 Prozent der Ausgaben für mobile Kommunikation ein - vor allem, weil keine Blackberry-Server mehr benötigt würden. Gladden überlegt angeblich, die nicht mehr benötigten Blackberrys über eBay zu verkaufen, was den Preis für benutzte Smartphones zumindest in den USA unter Druck setzen könnte.

Mittelfristig will Dell anderen Unternehmen anbieten, nach eigenem Vorbild zu wechseln und so ebenfalls die Kosten zu senken. RIM hat die Pläne als PR-Gag bezeichnet - tatsächlich könne man durch einen derartigen Umstieg kaum Geld sparen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

moeper 10. Nov 2010

Hallo. Das WP7 kein Multitasking kann, ist ein schlechtes Gerücht. Es verweigert nur...

F.M. 08. Nov 2010

Nee, nich verkackt! ;-) Michael Dell und Steve Jobs werden in diesem Leben warscheinlich...

Mr. Th. 08. Nov 2010

Mhm... ist das so? Schon mal was von Michelangelo gehört? http://de.wikipedia.org/wiki...

suppenman 08. Nov 2010

Computer says: No!

Anonymer Nutzer 08. Nov 2010

schaut man nicht ins Maul. Oder besser doch???? :D


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /