• IT-Karriere:
  • Services:

Spielebranche

Zenimax übernimmt "Riddick"-Entwickler

Bethesda und id Software gehören schon zu Zenimax, jetzt offenbar auch schwedische Entwickler, die für die gelungenen Spielumsetzungen The Chronicles of Riddick bekannt sind. Es wäre die zweite Übernahme innerhalb weniger Tage.

Artikel veröffentlicht am ,
Spielebranche: Zenimax übernimmt "Riddick"-Entwickler

Spielepublisher Zenimax ist in Einkaufslaune: Wenige Tage nach der Übernahme des japanischen Entwicklerstudios Tango Gameworks kauft das Unternehmen offenbar auch Machinegames aus Schweden. Offiziell bestätigt ist das noch nicht, allerdings heißt das Unternehmen inzwischen Zenimax Sweden AB. Machinegames wurde Mitte 2009 von Mitarbeitern der Starbreeze Studios gegründet, wo es zuvor für die Produktion von The Chronicles of Riddick verantwortlich war.

 
Video: Into the Shadows - Demo-Video

Stellenmarkt
  1. Leading Systems GmbH, Köln, Sachsenheim
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart

Chef-Engine-Programmierer Magnus Högdahl, der entscheidend an der Gründung von Machinegames beteiligt war und nun für Zenimax arbeitet, dürfte bei Spieleveteranen mit einem Frühwerk noch bekannt sein: Er steckte Mitte der 90er Jahre hinter der Demo des nie veröffentlichten Actionspiels Into the Shadows, das mit damals beeindruckender Grafik für Aufsehen sorgte.

Zenimax gehört Unternehmen und illustren Personen aus der Medienbranche. Gesellschafter sind Firmen wie die deutsche ProSiebenSat.1 AG und CBS, im Aufsichtsrat sitzen unter anderem Hollywoodproduzent Jerry Bruckheimer und Robert S. Trump, Bruder des Immobilienunternehmers Donald Trump. Zenimax hatte Anfang Oktober 2010 eine Kapitalspritze in Höhe von 150 Millionen US-Dollar für Akquisitionen bekommen und Anfang November 2010 das japanische Entwicklerstudio Tango Gameworks gekauft. Bereits früher hatte Zenimax sowohl Bethesda Softworks als auch id Software übernommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Leser 08. Nov 2010

Die Gründer von Bethesda haben später Zenimax gegründet und da Bethesda eingebracht.

F aus U 06. Nov 2010

Achso... das steht auf gameindustry.biz: Another studio acquisition for ZeniMax ZeniMax...


Folgen Sie uns
       


Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial

Wir erklären in einem kurzen Video, wie sich das Smartphone für Videokonferenzen unter Windows nutzen lässt.

Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial Video aufrufen
Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

    •  /