Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft

Tablets sind Bedrohung für Netbooks

Eine Windows-Produktmanagerin hat zugegeben, dass Tablets den Markt für Netbooks kannibalisieren. Microsoft beherrscht den Markt für Netbook-Betriebssysteme durch Billiglizenzen fast vollständig.

Artikel veröffentlicht am ,
Gavriella Schuster, General Manager für Windows Product Management
Gavriella Schuster, General Manager für Windows Product Management

Eine Microsoft-Managerin hat eingeräumt, dass Tablet-Computer dem Netbook Marktanteile wegnehmen. Gavriella Schuster, General Manager für Windows Product Management, sagte dem Seattle Post-Intelligencer: "Sie werden ganz eindeutig kannibalisiert. Das sind Zweitgeräte. Aber hier findet eine Kannibalisierung statt." Schuster hatte zu dem Interview mit der Zeitung ihr Netbook mitgebracht.

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim

Netbooks finden seit circa drei Jahren eine wachsende Verbreitung. Zuerst hatten die meisten Geräte kein Microsoft-Betriebssystem, sondern kamen mit einem angepassten Linux auf den Markt. Microsoft reagierte laut Branchenkreisen darauf mit Angeboten von Windows-XP-Lizenzen an Netbook-Hersteller zu einem Preis deutlich unter zehn US-Dollar. Diese Lizenzen galten jedoch nur für Geräte mit den Netbook-typischen Hardwareeinschränkungen. Microsoft hatte die besonders billige ULCPC-Lizenz von Windows XP nur an PC-Hersteller verkauft, wenn diese sich an ein niedriges Ausstattungsniveau hielten: 1 GByte RAM, maximal 160 GByte Festplattenplatz, zu Anfang nur 80 GByte und ein 10,2-Zoll-Display. Bei den Prozessoren war die Einschränkung auf nur einen Kern festgelegt. Der Nachfolger ist die Windows-7-Starter-Edition, die sich an Netbook-Hersteller richtet.

Gegenwärtig soll Windows wieder auf 90 Prozent aller neu verkauften Netbooks laufen. Dabei versucht Microsoft, mit Vertragsklauseln und durch Preiserhöhungen zu verhindern, dass Netbook-Hersteller mit Dual-Boot-Optionen Windows parallel mit Android oder künftig mit Chrome OS einsetzen.

Mit dem Erfolg des iPads von Apple ist Microsoft bei Tablets unter Druck. Apple erklärte in seinem Quartalsbericht am 18. Oktober 2010, fast 4,2 Millionen iPads verkauft zu haben. Bisher beherrscht Apple diesen neuen Markt noch fast vollständig.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. (-25%) 44,99€
  3. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)
  4. 4,99€

Fishpirat 08. Nov 2010

Ich hatte vor 2 Wochen das Glück für knapp 100 Euronen ein Netbook bekommen. Ich finde...

swissmess 08. Nov 2010

And that's the way it is. Für meine IT-Lehre brauchte ich ein PC - hatte kein geld...

Mit_linux_wär_d... 07. Nov 2010

Vielleicht ist es ja nicht nur die Hardwareeigenschaften sondern auch Eigenschaften des...

Lotsenschüler 07. Nov 2010

Was ist denn diese Registrierung? Habe ich noch nie etwas von mitbekommen.

BasAn 07. Nov 2010

Microsoft wartet einfach auf Intel, die nächste Generation x86 ist in ein paar Monaten...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQC probegefahren

Wie schlägt sich der neue EQC von Mercedes im Vergleich mit anderen Elektroautos? Golem.de hat das SUV in der Umgebung von Stuttgart Probe gefahren.

Mercedes EQC probegefahren Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    •  /