Abo
  • Services:
Anzeige
Spieletest Emergency 2012: Katastrophen am laufenden Band

Spieletest Emergency 2012

Katastrophen am laufenden Band

Der Kölner Dom ist eingestürzt, auf dem Oktoberfest bricht Panik aus, und der Rote Platz in Moskau wird durch einen Flugzeugabsturz erschüttert: In Emergency 2012 herrscht an Katastrophen kein Mangel. Die Arbeit als Lebensretter ist allerdings wieder einmal ein anstrengendes Vergnügen.

Allen Kritiken zum Trotz erfreut sich die Emergency-Reihe seit dem ersten Titel von 1998 großer Beliebtheit - und auch das von Quadriga Games entwickelte Emergency 2012 wurde von den Fans sehnsüchtig erwartet. Das Spielprinzip ist altbekannt: Der Spieler steuert Einsatz- und Hilfskräfte wie Polizei, Feuerwehr, Notarzt oder Technisches Hilfswerk. Er muss versuchen, an unterschiedlichen Katastrophenschauplätzen Gebäude und Menschen zu retten und die Lage zu beruhigen.

Anzeige

Ein Tutorial erklärt die ersten Schritte - etwa, wie Hilfskräfte aus ihren Fahrzeugen geholt, an den Krisenherd gesteuert und mit Hilfsmitteln ausgestattet werden. Allerdings ist diese Einführung nur wenige Minuten lang und nicht wirklich geeignet, die Bedienung umfassend zu erklären. Anfänger werden zunächst trotzdem nicht überfordert: Dank guter Lernkurve, klar formulierten Aufgaben und optischer Hilfsmittel wie blinkenden Aktionspunkten ist in den ersten Missionen immer klar ersichtlich, was als Nächstes zu tun ist. Heikel wird es erst später, wenn immer neue Einheiten und Aktionsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

  • Emergency 2012
  • Emergency 2012
  • Emergency 2012
  • Emergency 2012
  • Emergency 2012
  • Emergency 2012
  • Emergency 2012
Emergency 2012

So muss der Spieler wissen, dass er dem Feuerwehrmann einen Wasserschlauch in die Hand drücken muss, bevor er ihn aufs brennende Haus loslässt. Der Notarzt darf nur mit Behandlungsinstrumenten zum Verletzten. Sanitäter laden per Mausklick den Verwundeten ein und legen ihn in den Hubschrauber, der dann automatisch zum Krankenhaus losfliegt. Spielern ist übrigens freigestellt, ob sie nach und nach die Missionen absolvieren oder ein Endlosspiel auf unterschiedlichen Karten auswählen - in Letzterem müssen sie an mehreren Krisenherden gleichzeitig agieren, was den Schwierigkeitsgrad deutlich anhebt.

Technische Probleme 

eye home zur Startseite
McD-Kenner 08. Nov 2010

Im Filet O Fisch ist garkein Fisch drin :(

Zockerveteran 08. Nov 2010

Jup, Kinder und Teenies. Und wenn die Spiele ab 18 sind, dann sind sie noch...

DerJochen 08. Nov 2010

Nach dem Argrar Simulator stellt sich mir die Frage ob koch Media aka deep silver echt...

TerrorHorst 07. Nov 2010

29 Stunden?? Ich habe jede Mission in 30-45 Minuten gelöst gehabt, macht mal 12 plus ein...

tschechisches... 06. Nov 2010

Daß technische Hilfswerk und der ADAC sind schon unterwegs :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SCHOTTEL GmbH, Spay
  2. SP eCommerce GmbH, Neuss
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. 264€ + 5,99€ Versand
  3. 129,99€ (219,98€ für zwei)

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Messenger Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Re: Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    wlorenz65 | 04:32

  2. Re: Einzig relevante Frage: Meltdown durch JS im...

    narea | 04:30

  3. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    Teebecher | 03:50

  4. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    Teebecher | 03:41

  5. Re: Geht das überhaupt bei Thunderbird?

    logged_in | 03:23


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel