Abo
  • Services:
Anzeige
Spieletest Emergency 2012: Katastrophen am laufenden Band

Technische Probleme

Wie frühere Emergency-Spiele hat auch Emergency 2012 mit technischen Ungereimtheiten zu kämpfen: Die Bedienung ist immer wieder hakelig und unübersichtlich, die Wegfindung der Einheiten oft katastrophal - würden sich echte Notärzte oder Feuerwehrfahrzeuge beim Zurücklegen von Strecken so dilettantisch anstellen, würden sie ihren Job nicht lange behalten. Vor allem bei größeren Fahrzeugverbunden darf fast sicher davon ausgegangen werden, dass sich die Vehikel ineinander verkeilen. Auch die Übersicht fehlt leider immer wieder, weil es bei späteren Aufträgen unter Zeitdruck schwer fällt, im Getümmel die richtigen Einheiten ausfindig zu machen.

Anzeige
  • Emergency 2012
  • Emergency 2012
  • Emergency 2012
  • Emergency 2012
  • Emergency 2012
  • Emergency 2012
  • Emergency 2012
Emergency 2012

Auch optisch ist Emergency unausgegoren: Die Zwischensequenzen sind ansehnlich, aber äußerst kurz und zusammenhanglos, die Spielgrafik leidet unter flackernder Darstellung und Detailmangel. Immerhin ist die deutsche Sprachausgabe zufriedenstellend - wenn sich auch nie eine wirklich bedrohliche Atmosphäre einstellen will.

Emergency 2012 ist für PC im Handel erhältlich und kostet etwa 30 Euro. Der Titel hat eine USK-Freigabe ab zwölf Jahren, als minimale Systemanforderungen nennt der Publisher Windows XP, einen 2,5-GHz-Prozessor, 1 GByte RAM und eine DX9-kompatible Grafikkarte mit 128 MByte VRAM.

Fazit
Alles beim Alten: Auch Emergency 2012 setzt auf das bewährte und bekannte Lebensrettungssimulations-Prinzip, auch Emergency 2012 nervt mit technischen Unausgereiftheiten - in diesem Fall hakeliger Bedienung und katastrophaler Wegfindung. Die Community wird wohl trotzdem wieder zugreifen, Neueinsteigern ohne fantypische Nachsicht kann man allerdings nicht wirklich zum Kauf raten.

 Spieletest Emergency 2012: Katastrophen am laufenden Band

eye home zur Startseite
McD-Kenner 08. Nov 2010

Im Filet O Fisch ist garkein Fisch drin :(

Zockerveteran 08. Nov 2010

Jup, Kinder und Teenies. Und wenn die Spiele ab 18 sind, dann sind sie noch...

DerJochen 08. Nov 2010

Nach dem Argrar Simulator stellt sich mir die Frage ob koch Media aka deep silver echt...

TerrorHorst 07. Nov 2010

29 Stunden?? Ich habe jede Mission in 30-45 Minuten gelöst gehabt, macht mal 12 plus ein...

tschechisches... 06. Nov 2010

Daß technische Hilfswerk und der ADAC sind schon unterwegs :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Aachen
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Essen, Mülheim, Wolfsburg
  3. T-Systems International GmbH, Netphen
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 337,99€
  2. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

  1. Re: Du merkst, es ist Sommerlochzeit, wenn

    ve2000 | 06:36

  2. Ja, EA, mal wieder was gegen die Wand gefahren.

    Sharra | 06:23

  3. Re: Meine Wohnung ist gerade im Bau....

    Sharra | 05:51

  4. Fortsetzung Mass Effect & Ende von ME 3

    Erny | 04:22

  5. Re: Danke Electronic Arts...

    Gucky | 03:43


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel