• IT-Karriere:
  • Services:

Amoled

Samsungs biegsames Display kurz vor Serienreife?

Das Handy, das auch in der Gesäßtasche keinen Schaden nimmt, könnte bald Realität werden: Samsung will in der kommenden Woche ein Amoled-Display vorstellen, das biegsam ist und mit 4,5 Zoll Diagonale und WVGA-Auflösung praxisnahe Eigenschaften mitbringt.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung hat das Display in seinem Amoled-Blog angekündigt. Das koreanische Unternehmen will den biegsamen Bildschirm auf der Fachkonferenz FPD in Tokio in der kommenden Woche zeigen. Bei einer Diagonalen von 4,5 Zoll erreicht das Display eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln, so viel, wie viele moderne Smartphones. Die Treiberelektronik ist in dem Modul bereits integriert.

  • Samsungs biegsames Amoled
Samsungs biegsames Amoled
Stellenmarkt
  1. ECOM Trading GmbH, Dachau
  2. MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG, Kirchhundem

Das gesamte Display soll sich mit einem Biegeradius von einem Zentimeter verformen lassen, ohne dabei Schaden zu nehmen. Ohne konkrete technische Daten zu nennen, verspricht Samsung bisher auch geringe Latenzen, die eine Videowiedergabe ohne Geisterbilder möglich machen sollen.

Das Unternehmen bezeichnet das Gerät in dem Blogeintrag als seriennah, nennt aber noch keinen Termin für eine mögliche Markteinführung oder Preise.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

Ich... 08. Nov 2010

Wenn's nicht ganz flach und biegbar geht, dann vielleicht zumindest so ähnlich wie das...

rtertertert 07. Nov 2010

ich weiss ja nicht warum, aber bevor ich antworte schalte ich einfach mal das gehirn...

Autor-Free 07. Nov 2010

You made my day.

Ext 06. Nov 2010

Es muss nicht Glas sein ;) Glas wird da in der Regel nur verwendet da einigermaßen...

Ext 06. Nov 2010

Alptraum für die Hadys ist in der Hosentasche ja auch nicht die plastische Verformung...


Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /