Macbook Air

Apple arbeitet anscheinend an Displayproblemen

Mehrere Besitzer des neuen Macbook Air haben mit ihren Displays Probleme. Einem internen Dokument zufolge weiß Apple nun von den flackernden Displays und will diese mit einem Softwareupdate zur korrekten Mitarbeit bewegen. In der Zwischenzeit hilft nur ein Workaround.

Artikel veröffentlicht am ,
Macbook Air: Apple arbeitet anscheinend an Displayproblemen

Laut einem Bericht von Boy Genius Report hat Apple intern Probleme mit dem Display der neuen Macbook-Air-Modelle bestätigt, die sich seit dem Verkaufsstart in einigen Foren gehäuft haben. Der Webseite wurden interne Dokumente zugespielt, die abfotografiert wurden.

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) Schwerpunkt ERP
    FUCHS & Söhne Service, Berching, Hainichen
  2. Software-Architekt*in
    Pfalzwerke Aktiengesellschaft, Ludwigshafen
Detailsuche

Einige Macbook-Air-Besitzer der aktuellen Generation beklagen sich über flackernde Displays, die auch von dunklen zu hellen Farben wechseln oder horizontale Linien zeigen. Das soll vor allem nach einem Schlafmodus passieren. Diesen Dokumenten zufolge handelt es sich um ein Softwareproblem. Bis das Problem gelöst wird, können Anwender anscheinend temporär die flackernden Displays umgehen, indem sie den Displaydeckel für zehn Sekunden schließen und anschließend das Notebook wieder öffnen. Dadurch wird das Display neu mit Energie versorgt und das Flackern soll erst einmal verschwinden.

Apple geht laut dem Dokument davon aus, dass die Probleme mit einem kommenden Softwareupdate behoben werden können und lässt nach außen durch Mitarbeiter kommunizieren, dass sich die Firma des Problems bewusst ist und an einer Lösung arbeitet. Zudem sollen Mitarbeiter kein sogenanntes EFFA Capture (Early Field Failure Analysis) durchführen, sofern mit dem zehnsekündigen Abschalten des Displays das Flackern behoben werden kann.

Eine offizielle Stellungnahme zu dem Problem liegt noch nicht vor, so dass nicht bekannt ist, wann Apple die Displayprobleme des Macbook Air beseitigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


hrnz 06. Nov 2010

Das ist vor allem peinlich. Apple, der allseits anerkannte König der Usability, schafft...

Anonymer Nutzer 06. Nov 2010

du bezahlts Hardware, Design und Logo. Das OS ist nur Beigabe ;)

Anonymer Nutzer 06. Nov 2010

sagt man dazu Treiber-Problem und nicht Display oder Software :)

xyz123 06. Nov 2010

könnt ihr eigentlich einmal im leben was richtig machen? porsche kann es doch auch wenn...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. Smartphones: Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger
    Smartphones
    Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger

    Das Xiaomi Mix Fold 2 ähnelt dem Samsung Galaxy Fold 4. Es ist ähnlich gut ausgestattet, kostet aber wesentlich weniger Geld.

  2. USA: Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range
    USA
    Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range

    In den USA und Kanada übersteigt die Nachfrage nach dem Tesla Model 3 LR das Angebot, so dass Tesla erstmal keine Bestellungen mehr annimmt.

  3. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /