Abo
  • Services:

Mobiler Browser

Beta 2 von Firefox 4 Mobile veröffentlicht

Mozilla hat eine zweite Beta seines mobilen Browsers Firefox 4 für Android und Maemo veröffentlicht. Die neue Version ist deutlich schneller und verfügt über ein gründlich überarbeitetes Userinterface.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobiler Browser: Beta 2 von Firefox 4 Mobile veröffentlicht

Mit der Beta wechselt Firefox 4 for Mobile sein Aussehen und passt sich unter Android besser in das Gesamtsystem ein. Beim Design der Buttons und Popup-Menüs hat sich Mozilla an Android orientiert.

Stellenmarkt
  1. Fidelity Information Services GmbH, München
  2. TeamViewer GmbH, Göppingen

Der sogenannte Awsomescreen, die mobile Variante der Awsomebar, zeigt Vorschläge zu den Eingaben des Nutzers, wobei dieser wählen kann, ob er alle Seiten anzeigen oder nur in Bookmarks, Verlauf oder den auf dem Desktop geöffneten Tabs suchen will.

Zudem ist es in der mobilen Version nun möglich, geschlossene Tabs wiederherzustellen und Links auf einfache Art und Weise mit anderen zu teilen, per Facebook und Twitter, per E-Mail oder auch per Bluetooth.

  • Firefox 4 for Mobile unter Android
  • Firefox 4 for Mobile unter Android
  • Firefox 4 for Mobile unter Android
  • Firefox 4 for Mobile unter Android
  • Firefox 4 for Mobile unter Android
  • Firefox 4 for Mobile unter Android
  • Firefox 4 for Mobile unter Android
  • Firefox 4 for Mobile unter Android
  • Firefox 4 for Mobile unter Android
  • Firefox 4 for Mobile unter Android
  • Firefox 4 for Mobile unter Android
  • Firefox 4 for Mobile unter Android
  • Firefox 4 for Mobile unter Android
  • Firefox 4 for Mobile unter Android
  • Firefox 4 for Mobile unter Android
Firefox 4 for Mobile unter Android

Die Mozilla-Entwickler haben den Speicherverbrauch des Browsers reduziert und diesen weiter beschleunigt. Im Javascript-Benchmark Sunspider soll die Beta 2 rund 25 Prozent schneller sein als der mit Android 2.2 mitgelieferte Webkit-Browser. Beim Verkleinern und Vergrößern der Darstellung soll der Browser zudem schneller reagieren als bisher.

Außerdem wurde die Größe des Installationsarchivs für Android deutlich reduziert. Statt 43 MByte müssen nun nur noch 17 MByte heruntergeladen werden.

In der nächsten Version sollen Usability und Geschwindigkeit weiter verbessert werden. So soll der Browser künftig Hardwarebeschleunigung nutzen, um das Scrollen und Zoomen deutlich weicher zu machen. Auch Unterstützung für das HTML5-Videotag ist geplant.

Die Beta 2 von Firefox 4 for Mobile steht ab sofort unter mozilla.com/de/m/beta für Android und Maemo zum Download bereit. Die Version hat einen Feedbackbutton, denn die Entwickler erhoffen sich Rückmeldungen von Betatestern. Zudem gibt es ein Crash-Reporting, das die Entwickler im Fall eines Absturzes mit Informationen versorgen kann, um der Ursache auf die Spur zu kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,25€
  2. (-76%) 11,99€
  3. (-79%) 5,99€
  4. 19,99€

Bill Gates 05. Nov 2010

Puuuh...du ganz ehrlich? Ich habe eigentlich weder Zeit noch Lust das Teil mit zu...

Bill Gates 05. Nov 2010

MUUUUUHAAAAAA :)))) Good one - you made my day :)

bulbu 05. Nov 2010

die blöde Umleitung ist weg: https://ftp.mozilla.org/pub/mozilla.org/firefox/nightly/4...

Kwatschkopp 05. Nov 2010

hat der jetzt flash-unterstützung? ansonsten ist es kein ersatz für den eingebauten...

RazorHail 05. Nov 2010

das ist wahrscheinlich gewollt auf dem desire (wo der gleiche browser installiert ist...


Folgen Sie uns
       


Ryzen 2000 im Test - Livestream

AMDs neuer Ryzen 7 2700X und der Ryzen 5 2600X sind empfehlenswerte CPUs. Vielleicht haben unsere Leser aber noch spezifische Fragen an unseren Tester. Golem.de-Redakteur Marc Sauter stellt sich diesen.

Ryzen 2000 im Test - Livestream Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
    Ryzen 5 2600X im Test
    AMDs Desktop-Allrounder

    Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
    2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
    3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

      •  /