Abo
  • Services:

EU-Kommission

Recht, vergessen zu werden, geplant

Die EU-Kommission will den Datenschutz modernisieren und an die "Herausforderungen neuer Technologien und der Globalisierung" anpassen. Dazu will die Kommission im kommenden Jahr neue Datenschutzbestimmungen vorlegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein "Recht, vergessen zu werden", will die EU-Kommission einführen. Das erklärte die für Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft zuständige Kommissarin Viviane Reding anlässlich der Vorstellung der Pläne für eine neue Datenschutz-Strategie. Damit sollen sowohl die Rechte des Einzelnen gestärkt als auch der bürokratische Aufwand für Unternehmen in der EU verringert werden.

Stellenmarkt
  1. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

"Der Schutz personenbezogener Daten ist ein Grundrecht", sagte Reding. "Um dieses Recht zu garantieren, brauchen wir klare und konsequente Datenschutzbestimmungen. Außerdem müssen wir unsere Gesetze entsprechend den Herausforderungen neuer Technologien und der Globalisierung modernisieren."

Auskunfts- und Löschanspruch

Die neue Strategie fußt auf einer Reihe von "Kernzielen". So soll das Prinzip der Datensparsamkeit gestärkt und das Auskunftsrecht von Betroffenen gegenüber Datensammlern ausgebaut werden. Die Bürger sollen Anspruch darauf erhalten, dass ihre Daten gelöscht werden, wenn sie "nicht länger gebraucht werden".

Harmonisierung der Gesetze

Unternehmen sollen davon profitieren, dass die nationalen Unterschiede bei der Datenschutzgesetzgebung abgebaut werden, da diese den "freien Verkehr personenbezogener Daten in der EU" mit hohen Kosten belasteten.

Für die Zusammenarbeit der Polizei- und Strafjustizbehörden in den EU-Staaten sollen in Zukunft weitgehend einheitliche Datenschutzbestimmungen gelten. Insbesondere will die Kommission auch die Ergebnisse einer Prüfung der Richtlinie über die Vorratsdatenspeicherung (2006/24/EG) berücksichtigen.

Besserer Datenschutz bei Datenübermittlung

Für die Übermittlung personenbezogener Daten von EU-Bürgern in Drittstaaten strebt die Kommission eine "Verbesserung und Erleichterung von Verfahren" an, um "dasselbe Schutzniveau" wie innerhalb der EU zu erreichen. In der jüngeren Vergangenheit war es besonders im Zusammenhang mit der Datenübermittlung in die USA immer wieder zu tiefgreifenden Meinungsverschiedenheiten zwischen der Kommission und dem EU-Parlament über den angemessenen Datenschutz gekommen.

Schließlich will die Kommission die Durchsetzbarkeit der Datenschutzvorschriften durch eine Stärkung der Position der Aufsichtsbehörden verbessern.

Onlineumfrage

Wer Vorschläge zur Verbesserung des Datenschutzes in der EU hat, kann sich an einer Umfrage der Kommission beteiligen. Eine eigens dafür eingerichtete Webseite soll bis zum 15. Januar 2011 zugänglich sein. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 4,44€
  3. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  4. 6,66€

Trulala 08. Nov 2010

Da war ich wohl am Wörther See.. Ich meine natürlich die da: http://www.bundestag.de...

Der Kaiser! 04. Nov 2010

Ich glaube kaum das das möglich ist.

lape 04. Nov 2010

...dass die nationalen Unterschiede bei der Datenschutzgesetzgebung abgebaut werden, da...

Myosotis... 04. Nov 2010

lassen sich die Pflichten ableiten. Es geht lediglich einher mit dem Recht an Pflichten...

Der Antichrist 04. Nov 2010

Naiv ist es nur bei veröffentlichten Daten, wie z.B. Facebook. Was dagegen dringen...


Folgen Sie uns
       


Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on

HMD Global hat die Nachfolger des Nokia 3 und Nokia 5 vorgestellt. Beide Smartphones haben ein Display im 2:1-Format und laufen mit Android One. Das Nokia 3.1 soll Ende Juni 2018 erscheinen, das Nokia 5.1 soll im Juli 2018 folgen.

Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /