Abo
  • Services:
Anzeige
Intelligentes Netz: Das Netz bezahlt Rechnungen und reserviert im Restaurant

Intelligentes Netz

Das Netz bezahlt Rechnungen und reserviert im Restaurant

Das Internet bestellt ein Taxi am Flughafen passend zur Ankunftszeit des eigenen Fluges, informiert über die Verspätung des Fliegers und wertet aus, wie viele Gäste einer Einladung zum Essen folgen wollen, um direkt einen Tisch im Restaurant zu reservieren. So stellen sich Forscher von IBM die Zukunft des Internets vor.

Ein Forscherteam unter Leitung von IBM hat untersucht, wie das Web in Zukunft das alltägliche Leben erleichtern kann. Ihre Ergebnisse haben die Forscher unter dem Titel The Smart Internet veröffentlicht und sie zudem auf der Konferenz Cascon von IBMs Centre for Advanced Studies (CAS) vorgestellt.

Anzeige

In einer zunehmend vernetzten Welt, die durch Cloud-Dienste geprägt ist, ergeben sich neue Möglichkeiten, wie das Internet den Alltag vereinfachen kann, indem Informationen automatisch zusammengeführt und im Kontext ausgewertet werden. Die Forscher beschreiben, wie das konkret aussehen könnte. Ganz allgemein machen sie einen Trend hin zu einem persönlicheren Web aus, zu einer Plattform von Diensten und Ressourcen, die sich den persönlichen Bedürfnissen anpasst.

Angeführt wird beispielsweise das Bezahlen von Rechnungen: Das "intelligente Netz" könnte künftig prüfen, wann eine Rechnung fällig ist, sich bei der Bank einloggen und die Zahlung ausführen sowie - wenn nötig - zuvor noch Geld vom Sparkonto auf das Girokonto transferieren, um zu verhindern, dass dieses überzogen wird. Der Nutzer würde gefragt, ob er eine Rechnung bezahlen will und könnte den Prozess einfach mit einem Klick auf "Ja" starten.

Das Netz könnte auch Nachrichten filtern und beispielsweise einem Arzt nur Hinweise auf Notfälle und Informationen, die im Zusammenhang mit dem gerade behandelten Patienten stehen, zustellen. Verzichtbare SMS, wie eine Werbung für verbilligte Sportartikel, würden während der Behandlung eines Patienten aussortiert.

Im nächsten Schritt wollen die Forscher prüfen, wie sich die Technologien kommerzialisieren lassen.


eye home zur Startseite
neuernutzer 07. Nov 2010

und zwar von hp. smart city oder future city oder so heißt das. das auto hat einen...

xCap 05. Nov 2010

IBM hat auch vorrausgesagt, dass es nie mehr als eine handvoll Computer auf der Welt...

test456 04. Nov 2010

Bei soviel Automatisierung wird das Leben irgendwann überflüssig. Es funktioniert ja auch...

Paeniteo 04. Nov 2010

Das zeigt halt schön das vorliegende Dilemma: Dein Finanzberater könnte diese...

dsfsd 04. Nov 2010

man darf auch in der schönen neuen Cloud Welt ein Taxi einfach noch zum Straßenrand...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Yakuza Zero PS4 29€ und NHL 17 PS4/XBO 25€)
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Samsung Galaxy A3 2017 für 199,00€)
  3. 449,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch erlaubt unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Druck auf Google und Hersteller ausüben

    violator | 20:31

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 20:24

  3. Re: Ich weiss wie man das hin bekommt

    DG-82 | 20:15

  4. Re: Telekom-Termin = irgendwann zwischen 8 und 21 Uhr

    DG-82 | 20:14

  5. Re: Sicherheit von öffentlichen wlans

    pointX | 20:07


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel