• IT-Karriere:
  • Services:

mod_pagespeed

Google-Modul beschleunigt Webseiten mit Apache

Google hat mit mod_pagespeed ein Apache-Modul als Open Source veröffentlicht, das das Laden von Webseiten von damit ausgestatteten Servern beschleunigen soll. Webseiten sollen damit doppelt so schnell beim Nutzer landen.

Artikel veröffentlicht am ,
mod_pagespeed: Google-Modul beschleunigt Webseiten mit Apache

Googles mod_pagespeed umfasst 15 Anpassungen, die das Laden von Webseiten beschleunigen sollen. Dabei wird in erster Linie die Konfiguration des Webservers Apache angepasst. Dadurch werden Optimierungen umgesetzt, die Google seit geraumer Zeit im Rahmen seiner Pagespeed-Initiative propagiert.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Technische Universität Hamburg, Hamburg

Das Apache-Modul beschleunigt also nicht den Webserver an sich, sondern sorgt dafür, dass Webseiten möglichst schnell im Browser des Nutzers landen. Dazu wird beispielsweise das Caching durch optimierte Cache-Header verbessert, die Round-Trips zwischen Server und Client werden minimiert und die übertragene Datenmenge wird durch Kompression von Text und Bildern reduziert. Letztendlich soll sich die Ladezeit einer Webseite im besten Fall halbieren lassen.

Dabei setzt das Modul auch einige Dinge um, die manuell eher aufwendig zu machen sind. So werden die von einem CMS erstellten Webseiten verändert, ohne dass das CMS angepasst werden muss. Zudem wird die Cache-Zeit von Logos und Bildern auf ein Jahr gesetzt, ohne dass Änderungen daran erschwert werden.

Als erster großer Internetprovider will GoDaddy in den USA mod_pagespeed für seine 8,5 Millionen Kunden einsetzen. Das Modul steht unter code.google.com zum Download bereit und ist Open Source.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Die Sims 4 - Hunde & Katzen für 13,99€, Die Sims 4 - Großstadtleben (Addon) für 13...
  2. 39,90€ (Vergleichspreis 68€)
  3. 75,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Asus GeForce RTX 3060 ROG-STRIX OC für 764€)

hztjzukjukrhtrf... 08. Nov 2010

Na Bubilein? Immernoch wütend? ... Und? Jo is ja gut jetz Bübchen ... musst auch nich...

fakky amatha 05. Nov 2010

Golem Kommentare sind echt wie ein Unfall. Eine schreckliche Tragödie, aber man kann...

Korny 04. Nov 2010

Ähmm… ja, schön, dass wir zumindest Ahnung davon haben, dass man HTML nicht programmiert...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
    •  /