Abo
  • Services:

Spielebranche

Fifa 11 poliert EA-Bilanzen auf

Rund acht Millionen Einheiten von Fifa 11 hat Electronic Arts seit Ende September 2010 verkauft. Damit hat das Sportspiel entscheidend geholfen, die Unternehmensverluste zu senken. Neues kündigt EA über Battlefield an, außerdem gibt es endlich Klarheit über ein Projekt von Steven Spielberg mit einer Außerirdischen.

Artikel veröffentlicht am ,
Eve, aus Spielbergs Project LMNO
Eve, aus Spielbergs Project LMNO

Schon der Vorgänger hat sich verkauft wie Eintrittskarten zum Lokalderby, jetzt hat sich auch Fifa 11 zum Bestseller im Portfolio von Electronic Arts gemausert. Rund acht Millionen Einheiten hat der Publisher seit September 2010 verkauft. Auch andere Titel liefen gut: Das in vielen Tests als eher mittelprächtig eingestufte Medal of Honor hat seit Mitte Oktober zwei Millionen Käufer gefunden. Kritiker hätten eben einen anderen Geschmack als das breite Publikum, kommentierte dies EA-Chef John Riccitiello. Auch Die Sims 3 und seine Erweiterungen sowie die Battlefield-Reihe haben sich laut EA weiter gut verkauft; Battlefield: Bad Company 2 etwa ist mittlerweile weltweit sechs Millionen Mal verkauft worden.

Stellenmarkt
  1. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. CCV Deutschland GmbH, Moers

Electronic Arts hat zwischen Juli und September 2010 einen Verlust von 201 Millionen US-Dollar gemacht - eine deutliche Verbesserung gegenüber den 391 Millionen US-Dollar im selben Vorjahreszeitraum. Der Umsatz ging um 23 Prozent auf 884 Millionen US-Dollar zurück. Der Umsatz der Sparte Digital - also Onlineverkäufe, kostenpflichtige Onlineerweiterungen und mobile Inhalte - ist um 25 Prozent auf 161 Millionen US-Dollar gestiegen. Für das gesamte Geschäftsjahr hält EA an seinen Prognosen fest, die von Umsätzen in Höhe von 3,35 bis 3,60 Milliarden US-Dollar ausgehen.

Am Rande der Bekanntgabe der Zahlen hat EA Gerüchte bestätigt, dass die Basketballsimulation NBA Elite 11 nicht mehr erscheint. Für die nächste Version ist ein neues Studio zuständig: nicht mehr EA Canada, sondern EA Tiburon in Florida, wo zuletzt unter anderem die Serie Madden NFL entstanden ist.

Ebenfalls eingestellt wurde die Produktion des unter dem Arbeitstitel Project LMNO laufenden Spiels, an dem Starregisseur Steven Spielberg mitgearbeitet hat. In dem Actiontitel sollte der Held gemeinsam mit einer computergesteuerten Außerirdischen namens Eve gegen allerlei Gegner kämpfen. Offenbar ging EA davon aus, dass sich die hohen Entwicklungskosten nicht rentieren würden. Außerdem wurde bekannt, dass EA in den nächsten Tagen ein neues Spiel im Battlefield-Universum - gemeint ist nicht Teil 3 - ankündigen wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€
  3. 6,66€

Himmerlarschund... 04. Nov 2010

Moment, ich hab nie gesagt, dass es keine Bugs gibt. Das halte ich bei beinahe jedem...

Der zustimmer 03. Nov 2010

Eben, und das reicht nicht! KICKBAN (Für eine gewisse Zeit 10-20 min) !!!! ProGamer? Hast...

commando 64 03. Nov 2010

Nein, das war schon früher so. Hab letztens erst gelesen, dass die Epyx (Pit Stop, Summer...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

    •  /