Abo
  • Services:

Stormy Peters

Geschäftsführerin der Gnome Foundation wechselt zu Mozilla

Die Gnome Foundation verliert ihre Geschäftsführerin: Stormy Peters wechselt zu Mozilla, um deren Developer-Engagement-Programm zu leiten. Das Gnome-Projekt will Peters aber auch weiterhin unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,
Stormy Peters: Geschäftsführerin der Gnome Foundation wechselt zu Mozilla

Sie sei traurig, ihren Posten als bezahlte Geschäftsführerin der Gnome Foundation zu verlassen, schreibt Stormy Peters in ihrem Blog. Doch die Perspektive, für Mozilla am Open Web zu arbeiten, habe sie gelockt. Peters wird künftig für Mozilla deren Developer-Engagement-Programm leiten. Sie soll dafür sorgen, dass Entwicklern die notwendigen Ressourcen und Werkzeuge zur Verfügung stehen, um Applikationen für das Open Web zu entwickeln.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, Augsburg
  2. Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen

Peters gibt zwar ihre bezahlte Stelle auf, will Gnome aber auch in Zukunft unterstützen. Dies betrifft vor allem das Marketingteam, in dem sie sich auch bisher engagiert hat. Zudem will sie bei der Wahl für das Gnome Board of Directors im kommenden Frühjahr kandidieren.

Die Nachfolge von Peters ist noch offen. Die Gnome Foundation stehe aber auf einer soliden finanziellen Basis, unterstreicht die scheidende Geschäftsführerin.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

hier den namen... 03. Nov 2010

Vermarktung mit 2 gewichtigen Argumenten oder wie ?


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /