• IT-Karriere:
  • Services:

O-Stylus

Touchscreen-Stift mit Fenster

Das Schreiben und Zeichnen auf kapazitiven Touchscreens ist nicht nur mit der Fingerspitze, sondern auch mit speziellen Stiften möglich. Der O-Stylus soll einen Nachteil der Konkurrenzmodelle beseitigen, indem er einen Blick auf die Bildschirmoberfläche erlaubt, auf der er gerade zeichnet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der O-Stylus ist aus Aluminium gefertigt und besitzt anstelle der Stiftspitze eine O-förmige Platte aus Edelstahl, die mit Kunststoff beschichtet ist, um Kratzer auf der Displayoberfläche zu vermeiden. Durch eine gabelförmige Aufhängung aus Titan bleibt die Oberfläche beim Zeichnen auf dem Touchscreen.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH, Schwäbisch Hall

Mittlerweile existieren zahlreiche Stifte für Touchscreens, die meist eine schaumgummiartige Spitze besitzen, die aus technischen Gründen recht dick ist. Der Benutzer sieht deshalb die aktuelle Bildschirmposition nicht, was gerade bei grafischen Arbeiten störend sein kann.

  • O-Stylus
  • O-Stylus
  • O-Stylus
  • O-Stylus
O-Stylus

Der O-Stylus sorgt durch sein Design dort für eine Lücke, wo gerade gezeichnet wird. Er wird in Handarbeit gefertigt und kostet nach einer Preissenkung nun 37,50 US-Dollar. Die Länge liegt bei 17 cm und der Griffdurchmesser beträgt 6 mm. Das Plättchen misst im Durchmesser 1 cm.

Der Hersteller rechnet aufgrund der hohen Nachfrage mit Lieferzeiten von mehr als sechs Wochen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

mr. Held 17. Nov 2010

Wer nur halbwegs was zeichnen will, der braucht ne Lösung die auch Druckstufen und mehr...

asdfasdf2 03. Nov 2010

Selten so einen Dünnpfiff gelesen. Gezeichnet und gemalt wird aus dem Arm heraus. Das...

Barebackboy 03. Nov 2010

Ich bin ein großer Stylus-Fan. Daher kommt ein kapazitiver Touchscreen für mich einfach...

Mac Jack 03. Nov 2010

Anschließend kommt der Magic Pen raus, die konsequente Fortsetzung dieser Produktlinie...

warumanmelden 03. Nov 2010

Wo ich euch auf jeden Fall Recht gebe sind die Anhänger... Hatte da mal ein schönen...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Pro X - Hands on

Schon beim ersten Ausprobieren wird klar: Das Surface Pro X ist ein sehr gutes Beispiel für ARM-Geräte mit Windows 10. Viele Funktionen wirken durchdacht - die Preisvorstellung gehört nicht dazu.

Microsoft Surface Pro X - Hands on Video aufrufen
Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
    Jobs
    Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

    Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
    Von Daniel Ziegener

    1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
    2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

    Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
    Mobile-Games-Auslese
    Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

    "Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
    2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

      •  /