Abo
  • Services:
Anzeige
Preissenkung: Apples Mac Mini wird billiger

Preissenkung

Apples Mac Mini wird billiger

Einer der größten Kritikpunkte am neuen Mac Mini war der hohe Preis trotz des zum Teil überholten Innenlebens. Jetzt senkt Apple die Preise sowohl für den Wohnzimmer-Mini als auch für den Server-Mini.

Apple hat den Preis des 2010er Modells des Mac Mini gesenkt. Der normale Mac Mini sinkt im Preis um gut 100 Euro auf nun knapp über 700 Euro. Dafür gibt es eine Geforce 320M und einen mittlerweile etwas betagten Core 2 Duo mit 2,4 GHz. Vor allem im Vergleich zu den neuen Core-i-CPUs ist der Core 2 Duo teils deutlich langsamer. Offenbar aus Platzgründen hat sich Apple entschieden, keinen CPU-Wechsel durchzuführen und weiterhin auf ein 2-Chip-Design zu setzen.

Anzeige

Auch die Servervariante des Minis wurde im Preis reduziert. Sie sinkt von 1.150 Euro auf nun rund 1.000 Euro. Der Servervariante fehlt das optische Laufwerk, dafür befindet sich im Gehäuse eine zweite Festplatte. Außerdem ist Mac OS X in der Servervariante installiert.

Trotz der Preissenkung bleibt der Einstieg in die Mac-Welt damit teuer. Vor der Einführung des 2010er Modells war es möglich, für etwas mehr als 500 Euro einen Mac zu erwerben.

  • Der Mac Mini passt unter viele Fernseher.
  • Das Netzteil und der Kleeblattstecker sind beim neuen Mac Mini verschwunden.
  • Die Anschlüsse haben sich etwas verändert: Statt eines Mini-DVI-Anschlusses gibt es jetzt HDMI.
  • Einen DVI-Adapter legt Apple bei.
  • SD-Karten können direkt eingelesen werden. Der Schacht an der Rückseite macht das Einsetzen von Karten allerdings umständlich.
  • Wer beim neuen Mini den Arbeitsspeicher austauschen will,...
  • ... hat es besonders leicht. Ein kleiner Dreh der schwarzen Abdeckung, ...
  • ... und schon sind die Speicherriegel zugänglich.
  • Das neue Modell ist viel flacher, aber dafür breiter.
  • Die Plastikhaube gibt es dank Unibody nicht mehr.
  • Bekannte Bauform. Sie war bisher nur bei der Time Capsule (oben) und beim Apple TV im Einsatz.
Das Netzteil und der Kleeblattstecker sind beim neuen Mac Mini verschwunden.

Golem.de hat den aktuellen Mac Mini 4,1 in der Endnutzervariante ausführlich getestet. Der Mini fällt vor allem durch seine Stromsparfähigkeiten und den sehr leisen Betrieb auf.


eye home zur Startseite
Trollversteher 04. Nov 2010

Das mag auf die alten dicken Kisten und die erste Generation Slims zutreffen, aber die...

spanther 04. Nov 2010

Hmmm ich find diesen kleinen bunten DELL Mini PC da der auch so in Würfelform ist vom...

KikTakko 03. Nov 2010

Weil man den Mini an einem Fernseher als leise und sparsamen Mediacenter PC betreiben...

Fang mich doch 03. Nov 2010

Tja, um die Frage zu beantworten: Es gibt Leute, die nichts von apple halten und das auch...

KleinFritzchen 03. Nov 2010

==> 100% Zustimmung. Ist ja schließlich kein Zwang sich einen Apple zu kaufen.


Technikchecker / 02. Nov 2010

Apple Mac Mini: Preise werden nun doch gesenkt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Berlin, Frankfurt, Ratingen, Stuttgart, München
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  4. AVL List GmbH, Graz (Österreich)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien

  2. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server

  3. Rocketlabs

    Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum

  4. Prozessor

    Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren

  5. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  6. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  7. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  8. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  9. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  10. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Coole Sache aber,

    Niaxa | 11:34

  2. Re: Alles veröffentlichen

    David64Bit | 11:33

  3. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Geddo2k | 11:33

  4. Re: Sieht für 350 Euro ganz schön billig aus.

    Niaxa | 11:29

  5. Re: Wasser dicht nur bis 10m

    a140829 | 11:28


  1. 11:30

  2. 11:10

  3. 10:50

  4. 10:22

  5. 09:02

  6. 08:28

  7. 07:16

  8. 07:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel