Spielebranche

Indie-Entwickler sauer auf neue Oberfläche der Xbox 360

Entwickler von Indie Games sind nicht amüsiert: In der neuen Oberfläche der Xbox 360 tauchen ihre Werke in der obskuren Rubrik Speciality Shops auf - und sind dadurch schwer zu finden. In der deutschen Version des Dashboards ist die Situation fast noch schlimmer.

Artikel veröffentlicht am ,

Einige unabhängige Entwickler von Computerspielen sind nicht damit einverstanden, wie die überarbeitete Oberfläche der Xbox 360 mit ihnen umgeht. In der US-Version sind ihre Indie Games seit dem Update am 1. November 2010 in der schwer zu findenden Rubrik Speciality Shops einsortiert. Hierzulande verläuft der Weg zu den oft feinen, kleinen Spieleperlen noch seltsamer: Im deutschen Dashboard stehen sie, gemeinsam mit dem Game Room und dem Shop für Avatar-Zubehör, unter Fachgeschäfte - was eher nach Wegbeschreibungen zum nächstbesten Elektrogroßmarkt klingt. Immerhin: Die Rubriken Speciality Shops und Fachgeschäfte befinden sich weiterhin im Spiele-Marktplatz.

Im offiziellen Entwicklerforum mutmaßt ein Mitglied über die Gründe: "Ich könnte mir vorstellen, dass es den Traffic der 'Games on Demand' um zehn Prozent reduziert, wenn man uns dort einsortiert. Und ich glaube nicht, dass der Gesamtumsatz aller Indie-Games mehr als diese zehn Prozent ausmacht." Ein Entwickler von Projector Games führt laut Eurogamer.net die "fürchterlich" schlechten Verkaufszahlen des nach dem Update veröffentlichten Spiels Steam Heroes auf die schlechte Auffindbarkeit zurück. Microsoft hat sich zu dem Thema bislang nicht geäußert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


zilti 14. Nov 2010

"Klar gibts ein offizielles SDK für PS3! Googeln wirste doch noch können?!" Ja, das tönt...

eiapopeia 03. Nov 2010

Sehe ich auch so. Manchmal wird echt zu einfach übersetzt. "Ich bin nicht amüsiert" würde...

dsa 03. Nov 2010

Du hast überhaupt keine Ahnung, was "Indie" im Spielebereich bedeutet. Man spart sich...

moep 03. Nov 2010

anderen Theme benutzen? 0_o

spanther 02. Nov 2010

Du meinst sicher "Casual Gamer" und nicht "Casual Games", denn wie wir alle wissen kann...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik
     
    Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik

    Die Golem Akademie bietet Admins und IT-Sicherheitsbeauftragten in einem Fünf-Tage-Workshop einen umfassenden Überblick über Netzwerktechnologien und -konzepte.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /