• IT-Karriere:
  • Services:

Cloud Computing

Amazon senkt Speicherpreise

Amazon senkt die Trafficpreise seines Cloud-Speicherdienstes S3, einige um mehr als 20 Prozent. Vor allem bei Speichervolumen zwischen 50 und 1.000 TByte sinken die Preise.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Preissenkung für Amazon S3 gilt ab dem 1. November 2010 für alle Regionen. Der Preis für das erste TByte sinkt von 15 US-Cent pro GByte und Monat auf 14 US-Cent, die nächsten 49 TByte kosten 12,5 statt 15 US-Cent je GByte.

Stellenmarkt
  1. Debeka Betriebskrankenkasse, Koblenz
  2. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin

Am deutlichsten sinkt der Preis zwischen 50 und 100 TByte. Hier verlangt Amazon nun 11 statt bisher 14 US-Cent pro GByte. Für jedes GByte zwischen 100 und 500 TByte werden 11 statt bisher 13 US-Cent fällig. Zwischen 500 und 1.000 TByte berechnet Amazon 9,5 statt 10,5 Cent je GByte und Monat.

Die Preise für größere Speichermengen bleiben gleich: 8 Cent pro GByte zwischen 1.000 und 4.000 TByte sowie 5,5 Cent für jedes weitere GByte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Nath 02. Nov 2010

Fotosharing Seiten, sowas wie Flickr also.

unforgiving 02. Nov 2010

Bei "Amazon" und "Availability" wäre ich gaaaaaanz vorsichtig. https://www.golem.de/0802...


Folgen Sie uns
       


    •  /