Abo
  • Services:

Hotmail

Nun auch mit anderen E-Mail-Adressen nutzbar

Die Hotmail-Funktionen sind nun auch mit E-Mail-Adressen anderer Anbieter zugänglich. Eine eigene Hotmail-Adresse muss nicht mehr angelegt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Hotmail: Nun auch mit anderen E-Mail-Adressen nutzbar

Hotmail kann künftig als Webmailzugang für beliebige E-Mail-Accounts genutzt werden. Der Zugriff erfolgt dabei über POP, es können mehrere E-Mail-Accounts abgerufen und beim Senden neuer E-Mails ausgewählt werden. Neue E-Mail-Adressen müssen nach dem Eintragen verifiziert werden.

  • Hotmail kann nun auch E-Mail-Postfächer anderer Anbieter abrufen - etwa von Google Mail. (Screenshot: Microsoft)
Hotmail kann nun auch E-Mail-Postfächer anderer Anbieter abrufen - etwa von Google Mail. (Screenshot: Microsoft)

Hotmail-Manager Dick Craddock hofft, dass damit mehr Menschen Microsofts Webmailservice und zugehörige Dienste wie den Onlinespeicher Skydrive oder den Onlineeinkauf mit einem Hotmail-Account ausprobieren werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Blair 04. Nov 2010

Bei den meisten Anbietern ist das Web-Interface sehr schlecht.

k0ll3r 02. Nov 2010

@Drachen Mir scheint Du vergleichst Äpfel mit Birnen wenn Du eine Thunderbird...

k0ll3r 02. Nov 2010

Geht das in DE auch schon? Normalerweise kommen die Neuerungen ja zuerst in den USA...

k0ll3r 02. Nov 2010

Dafür gibt es ja die checkbox "Eine Kopie meiner E-Mails auf dem Server belassen." wie...


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /