Microsoft

Silverlight ist nicht tot

Microsoft-Manager Bob Muglia korrigiert seine Aussagen zur Zukunft von Silverlight. Demnach will Microsoft auch in Zukunft in Silverlight investieren und die Technik nicht zugunsten von HTML5 aufgeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Er sei von ZDNet korrekt zitiert worden und verstehe, dass er mit seinen Aussagen Menschen überrascht und Kontroversen sowie Verwirrung ausgelöst habe, schreibt Bob Muglia, Chef von Microsofts Sparte Server and Tools im Blog von Microsofts Silverlight-Team.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager Digitalisierung Vertrieb (m/w/d)
    MVV Energie AG, Mannheim
  2. Fronted Developer (React) (m/w/d)
    codestryke GmbH, München
Detailsuche

In dem Blogeintrag dementiert er seine Aussagen nicht, sondern erläutert diese, um aufzuzeigen, dass Silverlight bei Microsoft nicht vor dem Aus steht. Es sei sehr wichtig und von strategischer Bedeutung für Microsoft. Derzeit werde an der kommenden Version gearbeitet, die wieder auf Windows und Mac OS X laufen soll. Zudem sei Silverlight eine Kernplattform zur Applikationsentwicklung für Microsoft und zudem die Entwicklungsplattform für das Windows Phone 7. Einen konkreten Zeitplan für Silverlight 5 nennt Muglia aber nicht. Erst in den kommenden Monaten werde Microsoft Details zur nächsten Silverlight-Version bekanntgeben.

Seine Aussage, Microsofts Strategie im Hinblick auf Silverlight als Vehikel für eine plattformübergreifende Runtime habe sich verschoben, unterstreicht Muglia, will dies aber nicht negativ gemeint haben. Vielmehr verändere sich der Markt, und Microsoft passe seine Strategie diesen Veränderungen an.

Eine Aussage aber korrigiert Muglia nicht, sondern unterstreicht sie: HTML sei die einzige echte, plattformübergreifende Lösung für alles, einschließlich Apples iOS-Plattform. Es sei unmöglich, eine einzelne Runtime-Implementierung für alle mobilen Endgeräte anzubieten, so Muglia in einem Blogeintrag. HTML sei daher die Plattform, die auf den meisten Geräten verfügbar sein werde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bluppdidupp 03. Nov 2010

http://www.microsoft.com/germany/msdn/aktuell/news/show.mspx?id=msdn_de_41937

duundso 03. Nov 2010

Gute Selbstdiagnose.

dergenervte 02. Nov 2010

Du wirst es nicht glauben, es gibt noch viel mehr .NET Sprachen und alle haben ihre Vor...

dergenervte 02. Nov 2010

Warum genau installieren die das nicht? Wir haben Kunden > 10.000 Mitarbeiter und...

ichundso 02. Nov 2010

Und der nächste ohne Ahnung findet tatsächlich eine passende Antwort ;-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

  3. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /