Abo
  • Services:
Anzeige
Viewpad 10: Viewsonic-Tablet bootet sowohl Android als auch Windows 7

Viewpad 10

Viewsonic-Tablet bootet sowohl Android als auch Windows 7

Viewsonic hat mit dem Viewpad 10 ein Tablet auf Basis von Intels Atomprozessor angekündigt, das mit einer Dual-Boot-Option ausgeliefert wird. Es bootet wahlweise Android 1.6 oder Windows 7.

Mit dem Viewpad 10 plant Viewsonic ein Tablet, das wahlweise mit Android oder Windows 7 genutzt werden kann. Das Gerät basiert auf einem Atomprozessor mit 1,66 GHz und ist mit einer Dual-Boot-Option ausgestattet, so dass Nutzer wahlweise Windows 7 Home Premium oder das mittlerweile veraltete Android 1.6 booten können.

Anzeige

Das Display des Viewpads 10 misst 10,1 Zoll in der Diagonalen, verfügt über eine LED-Hintergrundbeleuchtung und bietet eine Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln. Der Speicher ist mit 1 GByte für Windows knapp bemessen, und die integrierte SSD bietet mit 16 GByte auch eher wenig Speicherplatz. Allerdings verfügt das Viewpad 10 über einen Kartenleser für MicroSD-Karten, so dass die Speicherkapazität erweitert werden kann. Zudem ist eine Webcam mit einer Auflösung von 1,3 Megapixeln integriert.

  • Viewpad 7
  • Viewpad 7
  • Viewpad 7
  • Viewpad 7
  • Viewpad 10
  • Viewpad 10
  • Viewpad 10
  • Viewpad 10
Viewpad 10

Viewsonic will das Viewpad 10 im ersten Quartal 2011 für 629 US-Dollar auf den Markt bringen. Weitere Details dazu nannte der Hersteller bislang nicht.

Noch in diesem Jahr soll das bereits zur IFA 2010 im August angekündigte Viewpad 7 mit Android 2.2 erscheinen. Es verfügt über ein 7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln und ein nicht näher spezifiziertes 3,5G-Modem. WLAN unterstützt es nur nach 802.11b/g. Integrierte Kameras hat Viewsonic hingegen zwei, eine Autofokuskamera mit 3 Megapixeln hinten und eine 0,3-Megapixel-Kamera für Videochats vorn. Zudem stecken 512 MByte RAM in dem Pad, das Daten auf einer MicroSD-Karte speichert.

Das Viewpad 7 soll noch in diesem Jahr für 479 US-Dollar auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
trollus posterus 02. Nov 2010

Soferns der einer sibirischen Zwergfruchtfliege ist, ist doch alles ok. ;)

iTrash 02. Nov 2010

Cool 1h lang geruckel vom Meister der Slipeinlagen. Wenn das mal keine beste...

pool 02. Nov 2010

Wenn nicht, kann man sich doch Windows auf sowas auch sparen...

ruckeleric 01. Nov 2010

Ruckelbrowser geht leider gar nicht, egal bei wieviel Zoll.

ruckeleric 01. Nov 2010

Die Betriebssysteme und technischen Daten können eigentlich nur ein Witz sein. Grüße aus...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  2. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, München, Augsburg
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand
  2. 569€ + 5,99€ Versand
  3. bei Alternate

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: "Die FRITZ!Box am Breitbandanschluss"

    decaflon | 21:21

  2. Kompromittiertes System und Beweisverwertung!?

    Sandeeh | 21:14

  3. Re: endlich diese Farce beenden - alle...

    thorben | 21:13

  4. Re: Wo liegt mein Fehler?

    quineloe | 21:11

  5. Re: In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    thorben | 21:11


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel