• IT-Karriere:
  • Services:

Hypermac ade

Akkuanbieter Sanho beugt sich Apple

Sanhos externe Hypermac-Akkus werden umbenannt und können künftig keine Macbooks mehr aufladen. Sanho beugt sich damit Apple.

Artikel veröffentlicht am ,
Hypermac ade: Akkuanbieter Sanho beugt sich Apple

Die Sanho Corporation verkauft wie angekündigt ab dem 2. November 2010 keine Hypermac-Akkus mit Magsafe-Stromkabeln mehr. Derzeit läuft nur noch ein Abverkauf des Lagerbestands. Sie sollen zwar unter neuem Namen weiterverkauft werden, ohne Magsafe-Stecker können die externen Akkus allerdings keine Apple-Notebooks mehr aufladen. Wie Engadget vom Sanho-Chef Daniel Chin erfuhr, wird zudem der Markenname Hypermac aufgegeben und durch Hyperjuice ersetzt.

  • Sanhos Magsafe-Kabel
  • Sanho bietet auf Druck von Apple keine Hypermac-Akkus mit Magsafe-Kabeln mehr an.
Sanho bietet auf Druck von Apple keine Hypermac-Akkus mit Magsafe-Kabeln mehr an.

Apple hatte im September 2010 Klage gegen Sanho eingereicht, weil der Hersteller unerlaubt Magsafe- und iPod-Stecker verwendet habe. Sanho gab an, dass es sich um Originalstecker und nicht um Nachbauten handele, gab aber nun offenbar nach. Derzeit befinden sich beide Unternehmen in Lizenzverhandlungen, eine Einigung in Bezug auf die Magsafe-Stromstecker gibt es laut Sanho noch nicht. Apple verlangt von Zubehöranbietern Lizenzzahlungen, die nun auch Sanho leisten soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 14,99€
  2. (-79%) 18,99€
  3. (-83%) 6,99€
  4. 8,97€

maha 01. Nov 2010

Sag niemals nie. Es ist schon vorgekommen und ich zähle mich nicht zur Trollspezies.

Hubbahubhub 01. Nov 2010

Was deren original Kabel und Adapter kosten ist nicht normal, die haben doch nen Biss im...


Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  2. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden
  3. Container, DevOps, Agilität Runter von der Insel!

Hollywood Interrupted: Wegen Coronavirus abgesagt
Hollywood Interrupted
Wegen Coronavirus abgesagt

Alles auf Stillstand, in Deutschland, in der Welt, in Hollywood. Erst begann das große Verschieben kommender Kinostarts, jetzt sind ohnehin alle Kinos dicht. Wie wird sich das auf das Filmgeschäft auswirken?
Von Peter Osteried

  1. Ndemic Creations Plague Inc. erhält Welt-Retten-Erweiterung
  2. Corona-App Per Bluetooth Kontaktpersonen von Infizierten ermitteln
  3. Coronavirus Open-Source-Projekt zeigt Schulschließungen an

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder
  2. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich
  3. Coronakrise Netzbetreiber dürfen Dienste und Zugänge drosseln

    •  /