Abo
  • Services:
Anzeige
British Telecom: WLAN in der Londoner U-Bahn

British Telecom

WLAN in der Londoner U-Bahn

Bis 2012 soll das Londoner U-Bahn-Netz mit WLAN ausgestattet werden. Heute startet ein erster Testlauf von BT und Transport for London in einem der am meisten genutzten Bahnhöfe.

In der Londoner U-Bahn startet heute ein WLAN-Testlauf. British Telecom (BT) und der Betreiber Transport for London haben das Netz in der Station Charing Cross eingerichtet, wo täglich 68.000 Fahrten angetreten werden.

Die Kosten für den Aufbau des WLAN würden komplett von dem Festnetzbetreiber BT übernommen, ohne den Steuerzahler zu belasten, gab BT bekannt. BT WiFi wird aber die WLAN-Infrastruktur des U-Bahn-Betreibers nutzen, mit der die Mitarbeiter kommunizieren.

Anzeige

Der Testlauf in den Stationen der Tube, wie die Londoner ihre U-Bahn nennen, dauert sechs Monate. Bürgermeister Boris Johnson hatte angekündigt, bis zu den Olympischen Spielen im Jahr 2012 das WLAN für die gesamte U-Bahn auszubauen. Die Bauarbeiten stießen in dem engen und veralteten Tunnelsystem auf Schwierigkeiten, berichtet die britische Financial Times. Die Londoner U-Bahn ist eine der ältesten der Welt. 1863 fuhren hier die ersten unterirdischen Dampflokomotiven. Heute hat das Netz über 270 Stationen und über 400 Kilometer Gleise. Ein WLAN-Angebot in den Zügen sei jedoch nicht geplant, sagte eine BT-Sprecherin Golem.de. Alle weiteren Planungen lägen in der Hand des Büros des Bürgermeisters.

Mit dem Test will BT herausfinden, wie stark die Kundennachfrage für den Dienst ist. Auch aktuelle Verkehrsinformationen wollen die Partner anbieten. Kulveer Ranger, der Transportberater des Bürgermeisters, erklärte, dass "immer mehr Pendler danach verlangen, ihre E-Mails zu checken und im Internet zu surfen, während sie unterwegs sind".

BT betreibt in Großbritannien 1,6 Millionen WLAN-Hotspots. Für die fünf Millionen BT-Breitbandkunden, die eine Datenflatrate gebucht haben, ist der WLAN-Dienst in der U-Bahn kostenlos. Kunden von O2, Tesco Mobile, Vodafone und Orange können das Netz ebenfalls benutzen.


eye home zur Startseite
gollumm 02. Nov 2010

Also, ein vernünftiges Händi wechselt selber in das "günstigere" Netz. Bei mir gibt es...

gallionsfigur 01. Nov 2010

nur ein krummer hund haelt seinen schwanz fuer eine wurst.

Holzleiter 01. Nov 2010

oder gar feuerfeste Rolltreppen

Rainer Tsuphal 01. Nov 2010

Einmal wüde ich so einen Vertipper schon durchgehen lassen. Beim zweiten Mal sollte er...

hurkoili 01. Nov 2010

ist das jetzt ein wunschtraum oder realität? dann könnte ich ja 1 aktie kaufen und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg
  3. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf
  4. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Tesla Model S brennt auf österreichischer Autobahn aus

  2. Ubuntu 17.10 im Test

    Unity ist tot, lange lebe Unity!

  3. Asus Rog GL503 und GL703

    Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen

  4. Swisscom

    Einsatz von NG.fast bringt bis zu 5 GBit/s

  5. Bixby 2.0

    Samsung will Sprachassistenten auf viel mehr Geräte bringen

  6. FAA

    CNN-Drohne darf über Menschen fliegen

  7. Nintendo Switch

    Firmware 4.0 bietet Videoaufnahmen mit Einschränkungen

  8. UE Blast und Megablast

    Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  9. TPCast im Hands on

    Überzeugende drahtlose Virtuelle Realität

  10. Separate Cloud-Version

    Lightroom nur noch als Abo erhältlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Hier ist die Lösung zum Löschen des Brandes!

    bolzen | 13:17

  2. Re: Hausaufgaben

    gadthrawn | 13:17

  3. Re: So sieht das Ende aus

    plutoniumsulfat | 13:15

  4. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    bombinho | 13:15

  5. Re: Besiegelung und Zukunft

    tux. | 13:15


  1. 12:25

  2. 12:00

  3. 11:56

  4. 11:38

  5. 10:40

  6. 10:23

  7. 10:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel