Abo
  • Services:

Verschlafen

Fehler im iPhone-Wecker (Update)

Wegen eines Fehlers im Betriebssystem iOS 4.1 sind viele iPhone-Besitzer in Europa eine Stunde zu spät durch die Weckfunktion alarmiert worden. Der Fehler hängt mit der Zeitumstellung zusammen und trat vor einigen Wochen schon in anderen Regionen auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Verschlafen: Fehler im iPhone-Wecker (Update)

Nach der Umstellung zur Winterzeit klingelt der Wecker eine Stunde zu spät, was weder nach der Winter- noch der Sommerzeit korrekt ist: Dieses Problem hat viele europäische iPhone-Nutzer getroffen, wie im offiziellen Supportforum von Apple nachzulesen ist. Auch bei Golem.de meldeten sich betroffene Leser, und die Redaktion konnte das Problem an einem Gerät nachvollziehen.

Stellenmarkt
  1. Heitmann IT GmbH, Hamburg
  2. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg

Betroffen sind Weckeinstellungen, die automatische Wiederholungen enthalten. Um bis zur Beseitigung des Fehlers pünktlich geweckt zu werden, gibt es verschiedene Notlösungen. Darunter das Neuerstellen von Alarmen nebst Anpassen der Weckzeiten um eine Stunde, was aber wenig Vertrauen schafft. Der Verzicht auf Wiederholungsalarme wird den wenigsten Nutzern schmecken, bleibt für viele wohl nur die Deaktivierung der automatischen Zeitsynchronisierung nebst Neuauswahl der eigenen Zeitzone. Auch hier sollten die alten Weckeinstellungen gelöscht und durch neue ersetzt werden. Im Apple-Forum ist nachzulesen, dass die Weckautomatik zumindest dann problemlos funktioniert, wenn sie an allen Tagen der Woche um die gleiche Uhrzeit klingeln soll.

Einmalige Weckeinstellungen funktionieren ohne Tricks ordnungsgemäß, selbst wenn sie noch zur Sommerzeit erstellt wurden - ebenso wie die automatische Zeitumstellung, die zumindest die iPhone-Uhr zum Zeitwechsel richtig einstellt. Das lässt darauf schließen, dass iOS 4.1 für wiederkehrende Weckrufe nicht einfach die aktuelle Uhrzeit des iPhones als Bezugspunkt nutzt.

  • Wecker von iOS 4.1 macht Probleme mit der Zeitumstellung .
Wecker von iOS 4.1 macht Probleme mit der Zeitumstellung .

Bei der nächsten Umstellung zur Sommerzeit Ende März 2011 soll es diese Probleme allerdings nicht mehr geben, da die für November 2010 zu erwartende iOS-Version 4.2 von dem Fehler befreit wurde. Zumindest war er in der 4.2 Beta 2 laut einem Bericht aus Neuseeland nicht mehr vorhanden.

Überraschend ist, dass Apple den Fehler im Betriebssystem iOS 4.1 nicht schon zur europäischen Winterzeitumstellung beseitigt hat. Er war Apple bereits seit den Zeitumstellungen in Neuseeland Ende September und in Australien Anfang Oktober bekannt. Eine Warnung für europäische Kunden blieb aus.

Nachtrag vom 1. November 2010, 15:30 Uhr

Der Fehler in der Weckfunktion tritt nicht nur einmalig mit der Zeitumstellung zutage, sondern auch für alle folgenden Tage. Der Text wurde entsprechend erweitert. Es gibt einige Tricks, die aber zumindest US-Bürgern erspart bleiben dürften - es ist davon auszugehen, dass Apple das Update aus iOS 4.2 vor dem 7. November 2010 veröffentlichen wird. Zu diesem Zeitpunkt wird in den USA auf Winterzeit umgestellt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 43,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. DOOM für 6,99€ und Civilization VI - Digital Deluxe Edition für 25,99€)
  3. (heute OK. OPK 1000 Partybox mit LED-Show für 99€)
  4. (heute u. a. AZZA Chroma 410A für 69,90€ + Versand)

PostAnte 03. Nov 2010

Wo verläuft er Nullmeridian eigentlich am Nord oder Südpol?

DeCodieren 03. Nov 2010

Debuggen => Entwanzen.

Yeeeeeeeeha 02. Nov 2010

Stimmt, WM6.5 kann das überraschenderweise. Stimmt ebenfalls, mein XDA Comet mit WM6.5...

Yeeeeeeeeha 02. Nov 2010

Haha. Depp. *lol*

Yeeeeeeeeha 02. Nov 2010

Das ist sogar eine Erweiterung der Glassgate-Geschichte, weil die ursprüngliche Story...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /