Abo
  • Services:

Microsoft

HTML5 statt Silverlight

Silverlight hat bei Microsoft keine große Zukunft mehr, stattdessen setzt man in Redmond auf HTML5. Zwar wird Silverlight 5 wohl noch erscheinen, in Microsofts Planungen spielt die einst als Flash-Konkurrent gestartete Technik aber offenbar keine große Rolle mehr.

Artikel veröffentlicht am ,

Plattformübergreifende Applikationen spielten auf Microsofts Entwicklerkonferenz PDC 2010 Ende der vergangenen Woche zwar eine große Rolle, doch als Schlüsseltechnologie dafür wurde HTML5 gepriesen, nicht Silverlight. Letzteres spielte keine nennenswerte Rolle auf der Veranstaltung. Steve Ballmer pries in seiner Keynote hingegen die Vorzüge von HTML5 und unterstrich Microsofts Anspruch, HTML5 gut und standardkonform umzusetzen - "doing HTML5 - standards-based HTML5 - really, really, really well.".

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. diconium digital solutions GmbH, Berlin, Hamburg, Karlsruhe, Stuttgart

Das Vehikel dafür ist der Internet Explorer 9, der mit seiner Hardwarebeschleunigung dafür sorgen soll, dass sich Webapplikationen kaum mehr von nativen Applikationen unterscheiden. Ein Ziel, das auch Konkurrenten wie Google mit Chrome, Mozilla mit Firefox, Apple mit Safari und Opera verfolgen.

Schaut man sich die Mitschrift der Ballmer-Keynote an, so wird Silverlight darin ein Mal erwähnt, HTML5 kommt 32-mal vor.

Die Abkehr von Silverlight bestätigte Bob Muglia, Chef von Microsofts Sparte Server and Tools, gegenüber ZDnet: Wenn es um Silverlight als Vehikel für eine plattformübergreifende Runtime geht, "hat sich unsere Strategie verschoben", wird Muglia zitiert. HTML sei die einzige echte, plattformübergreifende Lösung für alles, einschließlich Apples iOS-Plattform.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. und Far Cry 5 gratis erhalten
  3. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)

ReneDH 03. Dez 2010

wohl kaum, dass Silverlight von MS augegeben wird - das passt nicht in das XAML Konzept...

Panserbjoern 02. Nov 2010

Und all die tollen IT-Manager und IT-Planer, die auf Silverlight gesetzt haben, weil sie...

dasf 02. Nov 2010

Und für HTML5 gibt es bisher auch keine brauchbaren Editoren. Eine gute, dynamische...

JQueryMan 01. Nov 2010

Was für einen Müll schreibst du denn jetzt schon wieder? Null Ahnung und davon ganz viel...

Forstwirt 01. Nov 2010

Danke Microsoft. Ihr habt uns Silverlighties übelst verraten und hintergangen. Wer weis...


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Virgin Galactic: Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle
Virgin Galactic
Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle

Die Entwicklung des Raketenflugzeugs für Touristenflüge in den Weltraum hat schon vier Menschenleben gekostet. Vergangenen Donnerstag hat Virgin Galactic die Tests mit Raketentriebwerk wieder aufgenommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /