• IT-Karriere:
  • Services:

Instant Messenger

Adium 1.4 unterstützt IRC und Twitter

Die Entwickler des freien Instant Messengers Adium haben nach einer langen Betaphase jetzt die finale Version 1.4 veröffentlicht, die zahlreiche Neuerungen mitbringt. Adium 1.4 für Mac OS X bringt vor allem Unterstützung für die Protokolle IRC und Twitter mit.

Artikel veröffentlicht am ,
Instant Messenger: Adium 1.4 unterstützt IRC und Twitter

Adium nutzt nun die Version 2.6.6 der IM-Bibliothek libpurple und besitzt neue Funktionen für Gruppenchats. So wird der Anwender über eine Farbmarkierung benachrichtigt, wenn sein Name genannt wird.

  • Adium - Protokollunterstützung
Adium - Protokollunterstützung
Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München

Die Twitter-Unterstützung wurde über eine Zeitleiste realisiert, die als Gruppenchat dargestellt wird. Direkte Nachrichten sind als private Chats zu sehen. Für ICQ-Anwender wurde zur Absicherung der Kommunikation eine SSL-Verbindungsoption eingeführt. Das Instant-Messaging-Protokoll Zephyr hingegen wurde aus Adium entfernt.

Neben diesen Änderungen haben die Entwickler zahlreiche Detailverbesserungen vorgenommen. Eine komplette Liste der Änderungen findet sich unter trac.adium.im.

Adium 1.4 setzt mindestens Mac OS X 10.5 voraus und steht ab sofort unter adium.im zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 32,99€
  2. 4,65€
  3. (-75%) 4,99€

Mittagstroll 01. Nov 2010

Aber bis Adium 2.0 kommt, da vergeht noch ne ganze Weile (Jahre!)...

noodle 01. Nov 2010

rt

Himmerlarschund... 01. Nov 2010

Oh Gott, und das würdest du anziehen? Blöde grüne Enten waren in der Grundschule schon...

jm54756m47 01. Nov 2010

man könnte meinen dass #1 und #4 lieber erst reden bevor sie sich informieren :). ich...


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

    •  /