Abo
  • IT-Karriere:

Fedora 14

Sicheres System durch Openscap

Die Version 14 der Linux-Distribution Fedora bringt in erster Linie aktuelle Entwicklungswerkzeuge und ein neues Sicherheitsframework mit. Fedora 14 läuft mit dem Kernel 2.6.35. Auf Systemd als neue Startumgebung haben die Entwickler verzichtet, sie setzen weiter auf Upstart und SysV-Init.

Artikel veröffentlicht am ,
Fedora 14: Sicheres System durch Openscap

Zu den in Fedora 14 eingepflegten neuen Entwicklungswerkzeugen gehört die Unterstützung für die Programmiersprache D, für die sowohl der Compiler LDC als auch die entsprechende Runtime-Bibliothek Tango integriert wurden. Boost liegt in der aktuellen Version 1.44 bei.

Inhalt:
  1. Fedora 14: Sicheres System durch Openscap
  2. Neue Verwaltungswerkzeuge und aktuelle Software

Auch die Skriptsprachen Python und Perl wurden in den neuen Versionen 2.7 respektive 5.12 integriert, ebenso Erlang R14. Perl 6 haben die Entwickler mit Rakudo Star zur Verfügung gestellt. Die dafür benötige virtuelle Maschine Parrot liegt in der Version 2.8 bei. Die Entwicklungsumgebung Net Beans wurde auf die Version 6.9 aktualisiert, die IDE Eclipse liegt in der Helios-Version vor.

  • Der Installer der DVD-Version ...
  • ... bringt nach wie vor Vorlagen für die Partionierung und ...
  • ... eine Vorauswahl für die Softwareinstallation mit.
  • Verfügbare Updates landen während der Installation automatisch mit auf der Festplatte.
  • Der Login-Bildschirm der aktuellen Version 14 alias Laughlin von Fedora
  • Der Desktop von Laughlin
  • Fedora 14 bringt eine aktuelle Kernel-Version sowie den Gnome-Desktop mit.
  • Die Büroprogramme
  • Das Grafikmenü
  • Das Internetmenü
  • Das Multimediamenü
  • Fedora beziehungsweise Gnome bringt auch einige Spiele mit.
  • Fedora bringt auch Systemverwaltungswerkzeuge mit, etwa ein grafisches Frontend für das Sicherheitsframework SELinux.
  • Das Zubehör-Menü mit Taschenrechner und Notizblock
  • Der Browser Firefox liegt in Version 3.6.10 vor.
  • Openoffice.org liegt in Version 3.3.0 bei.
  • Die Bildbearbeitung Gimp haben die Entwickler in der aktuellen Version 2.6.11 eingepflegt.
  • Einstellungen für den Gnome-Desktop
  • Systemverwaltungsprogramme für Gnome und Fedora
  • Für die Programmiersprache D haben die Entwickler einen Compiler beigelegt.
  • Die Entwicklungsumgebung Eclipse liegt in der Version Helios vor.
  • Für Perl-Fans haben die Entwickler Rakudo eingepflegt, das Perl-6-Funktionen bietet.
  • Entwickler können den für OLPCs entwickelten Desktop Sugar in einem Emulator testen.
  • Openscap ist ein neues Sicherheitsframework, ...
  • ... das ein System auf mögliche Sicherheitslücken prüft.
Der Installer der DVD-Version ...

Sicherheitsframework Openscap

Mit Fedora 14 kommt außerdem das quelloffene Sicherheitsframework Openscap in das Betriebssystem. Damit soll es möglich sein, Fedora auf Sicherheitslücken zu überprüfen, um diese möglichst schnell zu schließen. Möglich macht das das Security Content Automation Protocol (SCAP). Der SCAP-Standard wurde vom amerikanischen National Institue of Standards and Technology (NIST) veröffentlicht und umfasst die Common Vulnerabilities and Exposures (CEV) für eine einheitliche Namensgebung von Sicherheitslücken, das XML-basierende XCCDF-Format für die Beschreibung von Sicherheitschecklisten und die Open Vulnerability and Assessment Language (OVAL). Damit ist es den Werkzeugen möglich, Fedora auf Sicherheitslücken zu überprüfen.

Neue Verwaltungswerkzeuge und aktuelle Software 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 24,99€
  3. 3,99€

AndLinux 06. Nov 2010

Wenn Du einfach nur Deine Linux-Software nutzen möchtest, dann ist das vielleicht...

linuxnutzergruppe 06. Nov 2010

Mal ne andere Aufstellung: Ubuntu: Gut geeignet für den Desktop und den...

Fenrin 03. Nov 2010

mit Radeontreiber kann man seine Mulimonitoreinstellungen unter Gnome ganz einfach unter...

digfblsigv 02. Nov 2010

Und die sagen dann (...) Dann KANN ich vielleicht auch mit Linux was anfangen, ohne...

irata_ 02. Nov 2010

Welche Wahrheit? Deine oder meine? (Insider) :-P Vielleicht solltest du deine Beiträge...


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

    •  /