Elektroauto

Tesla Motors eröffnet Fabrik

Der US-Elektroautohersteller Tesla Motors hat seine neue Fabrik eingeweiht. Dort will das Unternehmen künftig elektrisch betriebene Personenwagen bauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektroauto: Tesla Motors eröffnet Fabrik

Tesla Motors hat seine neue Fabrik in Fremont im Norden des US-Bundesstaates Kalifornien eingeweiht. Dort will der US-Elektroautohersteller in Zukunft unter anderem das Model S fertigen. Die Produktion für den Elektro-Pkw soll voraussichtlich Anfang 2012 beginnen.

Stellenmarkt
  1. Backend Entwickler TYPO3 (w/m/d)
    DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  2. Produktmanager Machine Vision Software (m/w/d)
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim bei München
Detailsuche

Tesla hatte die Fabrik, die New United Motor Manufacturing Inc., kurz Nummi, im Mai 2010 gekauft. Nummi war ein Joint Venture von General Motors und Toyota, das im April stillgelegt worden war.

Tesla werde jedoch zunächst nur einen kleinen Teil der Anlage nutzen. 85 Prozent von Nummi werden stillgelegt bleiben, sagte Produktionsleiter Gilbert Passin der Tageszeitung San Francisco Chronicle. In der Fabrik können 500.000 Autos pro Jahr produziert werden. Tesla will 20.000 Autos im Jahr bauen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

puppet 02. Nov 2010

Auch Öl ist CO2 neutral, denn es ist nichts anderes als ein "vergammelter Wald" der mal...

GorkonZola 31. Okt 2010

??? Elise mit 4 Türen...? In der Fabrik wird nur der S gebaut (4-Türer) der Roadster...

GorkonZola 31. Okt 2010

Die normalen Verbrenner Autos wahren auch 20 Jahre (bis ~1920) nur was für die richtig...

jetzt 31. Okt 2010

http://www.youtube.com/watch?v=iWscn8PrbjE&feature=related



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /