Samsung

Das nächste Quartal wird schwierig

Im letzten Quartal hat Samsung einen Rekordgewinn erwirtschaftet. Im laufenden Quartal fällt der Ausblick aber schwächer aus, denn die Lager der Händler von Speicherchips und Flachbildschirmfernsehern sind voll.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung: Das nächste Quartal wird schwierig

Samsungs Electronics verzeichnete im dritten Quartal 2010 mit Mobiltelefonen und Chips große Verkaufserfolge, während die Nachfrage für Flachbildschirmfernseher nicht entsprechend zulegen konnte. Der südkoreanische Elektronikkonzern steigerte den Gewinn um 17 Prozent auf 4,46 Billionen Won (2,86 Milliarden Euro), was im Rahmen der Schätzungen der Analysten lag. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn bei 3,81 Billionen Won (2,44 Milliarden Euro). Der Umsatz kletterte um 12 Prozent auf 40,2 Billionen Won (25,83 Milliarden Euro).

Stellenmarkt
  1. Software Engineer Omnikanalsteuerung (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe, Münster
  2. App Entwickler Online-Marketing (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Der Ausblick für das laufende vierte Quartal fiel dagegen deutlich vorsichtiger aus. "Wir erwarten, dass das Überangebot und der Preisverfall auf dem Speichermarkt zunehmen, zugleich sind weitere Rückgänge bei LCD-Panels möglich", sagte Robert Yi, Vice President für Investor Relations, heute während einer Telefonkonferenz. "Diese Kombination und eine mögliche Aufwertung des Won stellt uns im vierten Quartal insgesamt vor schwierige Geschäftsbedingungen." Der Gewinn werde nicht so stark wie im Vorjahreszeitraum wachsen, so Yi, der sich damit den Prognosen der Analysten anschloss.

Das Geschäft mit Flachbildschirmfernsehern werde weiterhin unter Preisdruck stehen, was die Gewinne schmälere. Bei Speicherchips zeichnete sich immer deutlicher eine erneute Überproduktionskrise ab. Für Patentstreitigkeiten bilde Samsung Rücklagen in Höhe von 230 Milliarden Won (148 Millionen Euro).

Im aktuellen Berichtszeitraum verbuchte Samsung jedoch den höchsten Gewinn in der Konzerngeschichte. In der Mobiltelefonsparte legte die Gewinnmarge von 7,2 Prozent auf 10,1 Prozent zu. Samsung lieferte 71,4 Millionen Handys aus. Im zweiten Quartal 2010 wurden 60,2 Millionen Samsung-Mobiltelefone verkauft.

Golem Akademie
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.06.2022, virtuell
  2. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    , Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Chipsparte verzeichnete eine Gewinnmarge von 32,1 Prozent, der höchste Wert seit 2004. Im Vorjahreszeitraum wurden nur 14,6 Prozent erreicht. In der Crystal-Display-Sparte ging die Gewinnmarge jedoch von 15,5 Prozent im Vorjahreszeitraum auf 6,4 Prozent zurück. In den USA und Europa habe sich die Nachfrage abgeschwächt, hieß es zur Begründung. Samsungs Consumer-Electronics-Bereich verzeichnete einen Verlust von 230 Milliarden Won (148 Millionen Euro).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


chromi 29. Okt 2010

Samsung hat weltweit inzwischen 7 Millionen Galaxy S i9000 verkauft. Ich denke wenn das...

Bernd1972 29. Okt 2010

Wenn die allwissenden Analysten 3,1 Milliarden Euro Gewinn prognostiziert haben, gehts...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internetinfrastruktur
Chinas Digitale Seidenstraße

China baut weltweit Internetinfrastruktur und Datenzentren. Nicht nur für die Freiheit im Internet und Unternehmen aus Europa und den USA könnte das zur Bedrohung werden.
Eine Analyse von Gerd Mischler

Internetinfrastruktur: Chinas Digitale Seidenstraße
Artikel
  1. Raspberry Pi: Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
    Raspberry Pi
    Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor

    Wer keinen grünen Daumen hat, kann sich von Sensoren helfen lassen. Komfortabel sind sie aber erst, wenn die Daten automatisch ausgelesen werden.
    Eine Anleitung von Thomas Hahn

  2. Bundesländer: Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit
    Bundesländer
    Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit

    Die Landesumweltminister der Bundesländer haben sich einstimmig für ein Tempolimit auf Autobahnen ausgesprochen. Was fehlt, ist dessen Höhe.

  3. Activision Blizzard: Ausgewogene-Charakter-Tool sorgt für Diskussionen
    Activision Blizzard
    Ausgewogene-Charakter-Tool sorgt für Diskussionen

    Sexuelle Orientierung, ethnische Abstammung? Entwickler von Call of Duty und Overwatch können ein Werkzeug für mehr Vielfalt verwenden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 12GB 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • Bosch Prof. bis zu 53% günstiger[Werbung]
    •  /