Abo
  • Services:

Weltraumroboter

Der Countdown läuft für den Robonaut

Am kommenden Montag startet Robonaut 2 an Bord eines Spaceshuttles ins All. Es ist der erste Einsatz des von der Nasa zusammen mit General Motors entwickelten humanoiden Roboters im All.

Artikel veröffentlicht am ,
Weltraumroboter: Der Countdown läuft für den Robonaut

Am 1. November 2010 macht sich der Robonaut 2 (R2) auf den Weg zur Internationalen Raumstation (ISS). Ursprünglich war der Flug ins All bereits für September anberaumt.

Goldener Kopf, verspiegeltes Gesicht

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  2. Zühlke Engineering GmbH, München, Hannover, Stuttgart, Hamburg, Frankfurt am Main

Der R2 ist ein humanoider Roboter, den die US-Raumfahrtbehörde Nasa zusammen mit dem Automobilhersteller General Motors (GM) entwickelt hat. Der Roboter gleicht mit seinem goldfarbenen Kopf mit dem verspiegelten Gesicht und dem weißen Körper einem Astronauten. Sein Torso mit den zwei Armen ist dem eines Menschen nachempfunden. Derzeit kann er allerdings stationär eingesetzt werden, da sein Oberkörper auf einem Ständer sitzt. Allerdings soll R2 in Zukunft ein Chassis bekommen, das ihm die Fortbewegung ermöglicht.

R2 ist dazu gedacht, Menschen bei der Arbeit zur Hand zu gehen. Mit seinen Händen kann er ganz geschickt agieren: Er kann beispielsweise Gefäße öffnen und sogar schreiben. Jeder seiner Arme ist stark genug, um rund 10 kg zu stemmen. Sein Arbeitsgebiet wird allerdings nicht nur der Weltraum sein: GM plant, ihn künftig auch bei der Autoproduktion einzusetzen.

Bewährungsprobe im Weltraum

Auf der ISS soll sich der Robonaut zunächst unter Weltraumbedingungen bewähren. Das bedeutet, die Wissenschaftler sehen, wie er sich in der Schwerelosigkeit und im Vakuum verhält und wie er mit Vibrationen, der Strahlung und der elektromagnetischen Störbeeinflussung klarkommt. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen dazu dienen, den Roboter weiterzuentwickeln, etwa Teile auszutauschen oder neue zu konstruieren.

  • Robonaut 2 ist eine Gemeinschaftsentwicklung von Nasa und GM (Foto: Nasa)
  • Er kann mit jedem Arm rund 10 kg heben - nahe am Körper... (Foto: Nasa)
  • .. oder mit ausgestrecktem Arm (Foto: Nasa)
  • Schrauber: Robonaut 2 soll auf der Erde und im Weltraum Menschen zur Hand gehen (Foto: Nasa)
  • Robonaut 2 im Labor (Foto: Nasa)
Robonaut 2 ist eine Gemeinschaftsentwicklung von Nasa und GM (Foto: Nasa)

Die neuen Teile sollen dann kommende Raummissionen mit zur ISS nehmen. Dazu wird irgendwann auch ein Untersatz zur Fortbewegung gehören sowie ein Raumanzug, damit R2 auch außerhalb der ISS agieren kann.

Tschüss, Spaceshuttle!

Am kommenden Montag wird R2 an Bord der Raumfähre Discovery zur ISS fliegen. Es wird der 133. Flug eines Spaceshuttles und der letzte der Discovery. STS-133 sollte auch die letzte Spaceshuttle-Mission überhaupt werden. Die Nasa hat jedoch noch einen weiteren Flug genehmigt. Möglicherweise wird es im Juni kommenden Jahres auch noch STS-135 geben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Adam Suttler 31. Okt 2010

Für die Beantwortung dieser Fragen empfehle ich die entsprechende Seite der NASA: http...

hduiasdhisah 29. Okt 2010

Du solltest dich hinlegen, eine Beruhigungstablette nehmen, und die die ganze Sache noch...


Folgen Sie uns
       


Kingdom Hearts 3 - Test

Das Actionspiel Kingdom Hearts 3 von Square Enix bietet schöne und stimmige Abenteuer in vielen unterschiedlichen Welten von Disney.

Kingdom Hearts 3 - Test Video aufrufen
Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

Huawei: Ohne Rücksicht
Huawei
Ohne Rücksicht

Die Regierung von Donald Trump geht auf allen Ebenen gegen den chinesischen Hersteller Huawei vor. Es geht um viel mehr als Finanzbetrug und Spionage.
Von Felix Lee

  1. Großbritannien Huawei zeigt 5G-Videoanruf zwischen drei Netzen
  2. Huawei USA setzen "langen Arm über Grenzen ein"
  3. 5G Großbritannien entscheidet sich gegen Huawei-Verbot

    •  /