Abo
  • Services:

Cloud Computing

Microsoft erweitert Windows Azure

Microsoft hat im Rahmen seiner Entwicklerkonferenz PDC einige Erweiterungen für seine Cloud-Computing-Plattform Windows Azure angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Cloud Computing: Microsoft erweitert Windows Azure

Seit dem kommerziellen Start von Windows Azure im Februar 2010 haben rund 20.000 Applikationen ihren Weg auf Microsofts Cloud-Plattform gefunden. Mit den Pixar Animation Studios kann Microsoft zudem einen Prominenten neuen Kunden begrüßen. Die Disney-Tochter will künftig Filme auf Microsofts Cloud-Servern rendern, um so Kosten für den Aufbau einer eigenen Infrastruktur zu sparen.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. Veridos GmbH, München

Mit Windows Azure Virtual Machine Role und Server Application Virtualization kündigte Microsoft zudem zwei neue Cloud-Angebote an: Mit Windows Azure Virtual Machine Role können Kunden eine Instanz des Windows Server 2008 R2 auf Microsofts Cloud-Servern laufen lassen. Die Server Application Virtualization erlauben es, Applikationsimages in die Cloud zu verschieben und die Verwaltungsfunktionen von Windows Azure zu nutzen.

Ebenfalls neu ist das Windows Azure Appfabric Composition Model, mit dem sich Dienste schneller zusammenstellen lassen sollen. Der Windows Azure Marketplace soll Entwickler und Kunden zusammenbringen. Dazu zählt auch der neue Datamarket (vormals Project Dallas), der demografische Daten ebenso wie Finanz- und Landkartendaten sowie Daten im Bereich Unterhaltung bietet. Derzeit können über den Datamarket Datenabonnements von 35 Anbietern abgeschlossen werden.

Mit der Extra Small Windows Azure Instance bietet Microsoft zudem eine besonders günstige Azure-Instanz an, die vor allem zu Entwicklungs- und Testzwecken gedacht ist. Sie kostet nur 5 US-Cent pro Stunde.

Für 2011 kündigte Microsoft zusätzliche Erweiterungen an: So soll das Windows Azure CDN um Dynamic Content Caching erweitert werden, um Inhalte einer Windows-Azure-Applikation zwischenzuspeichern. Zudem soll das Content Delivery Network (CDN) um SSL-Unterstützung erweitert werden und zusätzlich Knoten im Nahen Osten, den USA und Brasilien erhalten. Zudem soll es künftig möglich sein, virtuelle Images für das Role-Directly in der Cloud zu konfigurieren und zu erzeugen. Darüber hinaus ist Unterstützung für Windows Server 2003 und Windows Server 2008 SP2 geplant.

Die Java-Unterstützung von Windows Azure will Microsoft deutlich verbessern und Azure so zu einer erstklassigen Plattform für Java-Applikationen machen. Dabei sollen die Geschwindigkeit von Java gesteigert und Eclipse-Werkzeuge sowie Clientbibliotheken für Windows Azure bereitgestellt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 4,99€
  3. (-40%) 11,99€
  4. (-30%) 4,61€

kdfjlöksjfdlösj 29. Okt 2010

Genau genommen heisst das 80$ im Jahr, wenn man an 200 Werktagen täglich für 8 Stunden...

LockerBleiben 29. Okt 2010

"Der Videokopierschutz Macrovision kann mit konventionellen Mitteln nicht überwunden...

noch ein Marcel 29. Okt 2010

Wer in Deutschland bei einem amerikanischen Unternehmen personenbezogene Daten...


Folgen Sie uns
       


Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019)

Das neue Nokia 9 Pureview von HMD Global verspricht mit seinen fünf Hauptkameras eine verbesserte Bildqualität. Wir haben das im Hands on überprüft.

Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Programmierer: Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert
Programmierer
Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert

Der nun offiziell beendete GPL-Streit zwischen Linux-Entwickler Christoph Hellwig und VMware zeigt eklatant, wie schwer sich moderne Software-Entwicklung im aktuellen Urheberrecht abbilden lässt. Immerhin wird klarer, wie derartige Klagen künftig gestaltet werden müssen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Urheberrecht Frag den Staat darf Glyphosat-Gutachten nicht publizieren
  2. Vor der Abstimmung Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

    •  /