Abo
  • IT-Karriere:

Napa

Kombination aus GPS und Galileo für bessere Navigation

Das Forschungsprojekt Napa soll eine besonders exakte Fußgängernavigation entwickeln. Die Partner setzen dabei auf eine Kombination aus dem US-Satellitennavigationssystem GPS und dessen europäischem Konkurrenten Galileo.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Forschungsprojekt Navigationsempfänger-Chipsatz für Personennavigation mit Anwendungen bei erhöhter Genauigkeit (Napa) soll Fußgängernavigation auf eine neue Stufe stellen und es Fußgängern erlauben, ihren Standort bald bis auf einen Meter genau zu bestimmen.

Stellenmarkt
  1. neubau kompass AG, München
  2. über experteer GmbH, Nürnberg

Kombiniert mit entsprechend genauem Kartenmaterial sollen sich dann Zebrastreifen schnell finden lassen. Mit dem Empfänger sollen Passanten künftig auch in der Lage sein, zum Beispiel tagesaktuelle Informationen zu Sehenswürdigkeiten abzurufen.

Im ersten Schritt soll ein geeigneter Empfänger entwickelt werden, der neben GPS auch das Signal des zukünftigen europäischen Satellitensystems Galileo verarbeiten kann. Durch die Kombination beider Signale soll die Genauigkeit der Positionsbestimmung verbessert werden, so dass es möglich wird, auch die Gehwegseite zu bestimmen, auf der sich der Nutzer zurzeit befindet. Das wäre Voraussetzung, um im zweiten Schritt Fußgänger zu einer Ampel und damit sicher über die Straße zu lotsen.

Der Empfänger soll darüber hinaus tagesaktuelle Informationen verarbeiten können, um unmittelbarer in der Nähe von Sehenswürdigkeiten Informationen wie Öffnungszeiten oder Eintrittspreise abzurufen.

Neben der Entwicklung eines Signalempfängers ist auch die Weiterentwicklung des Kartenmaterials Teil des Projekts. Dabei sollen zusätzliche Informationen zu Straßen und Fußwegen in die Karten integriert werden, um beispielsweise die Anzeige von Zebrastreifen und Ampeln sowie Unterführungen anzuzeigen.

Bis Mitte 2013 forschen die Experten aus verschiedenen mittelständischen Unternehmen gemeinsam. Darunter sind die Firmen IMST als Projektkoordinator, Navigon, Navteq, das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen, die Navcert GmbH sowie der Lehrstuhl für Integrierte Analogschaltung (IAS) der RWTH Aachen und die Universität Koblenz. Napa wird im Rahmen der Hightech-Strategie der Bundesregierung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) über die Laufzeit von drei Jahren aus dem Förderprogramm KMU-innovativ IKT mit einer Summe von rund 3,1 Millionen Euro gefördert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 339,00€ (Bestpreis!)

wisieb 01. Nov 2010

Leider gibt es auf GOLEM sehr viele User die nicht Lösungsorientiert mitarbeiten; sondern...

Aurora 31. Okt 2010

Nicht nur daß der Artikel nichts neues enthält, da solche Systeme bereits existieren, ist...

derwinter 30. Okt 2010

netter versuch

ich0815 29. Okt 2010

Tja, das sind glaub ich die, die für Blinde gedacht sind.

Climero 29. Okt 2010

Das werde ich leider nicht mehr erleben. Schade, ist bestimmt Ganal


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

    •  /