Napa

Kombination aus GPS und Galileo für bessere Navigation

Das Forschungsprojekt Napa soll eine besonders exakte Fußgängernavigation entwickeln. Die Partner setzen dabei auf eine Kombination aus dem US-Satellitennavigationssystem GPS und dessen europäischem Konkurrenten Galileo.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Forschungsprojekt Navigationsempfänger-Chipsatz für Personennavigation mit Anwendungen bei erhöhter Genauigkeit (Napa) soll Fußgängernavigation auf eine neue Stufe stellen und es Fußgängern erlauben, ihren Standort bald bis auf einen Meter genau zu bestimmen.

Stellenmarkt
  1. Informatikerin oder Informatiker (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Stuttgart
  2. IT Security Manager/in (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
Detailsuche

Kombiniert mit entsprechend genauem Kartenmaterial sollen sich dann Zebrastreifen schnell finden lassen. Mit dem Empfänger sollen Passanten künftig auch in der Lage sein, zum Beispiel tagesaktuelle Informationen zu Sehenswürdigkeiten abzurufen.

Im ersten Schritt soll ein geeigneter Empfänger entwickelt werden, der neben GPS auch das Signal des zukünftigen europäischen Satellitensystems Galileo verarbeiten kann. Durch die Kombination beider Signale soll die Genauigkeit der Positionsbestimmung verbessert werden, so dass es möglich wird, auch die Gehwegseite zu bestimmen, auf der sich der Nutzer zurzeit befindet. Das wäre Voraussetzung, um im zweiten Schritt Fußgänger zu einer Ampel und damit sicher über die Straße zu lotsen.

Der Empfänger soll darüber hinaus tagesaktuelle Informationen verarbeiten können, um unmittelbarer in der Nähe von Sehenswürdigkeiten Informationen wie Öffnungszeiten oder Eintrittspreise abzurufen.

Neben der Entwicklung eines Signalempfängers ist auch die Weiterentwicklung des Kartenmaterials Teil des Projekts. Dabei sollen zusätzliche Informationen zu Straßen und Fußwegen in die Karten integriert werden, um beispielsweise die Anzeige von Zebrastreifen und Ampeln sowie Unterführungen anzuzeigen.

Bis Mitte 2013 forschen die Experten aus verschiedenen mittelständischen Unternehmen gemeinsam. Darunter sind die Firmen IMST als Projektkoordinator, Navigon, Navteq, das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen, die Navcert GmbH sowie der Lehrstuhl für Integrierte Analogschaltung (IAS) der RWTH Aachen und die Universität Koblenz. Napa wird im Rahmen der Hightech-Strategie der Bundesregierung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) über die Laufzeit von drei Jahren aus dem Förderprogramm KMU-innovativ IKT mit einer Summe von rund 3,1 Millionen Euro gefördert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Aus 10 nm wird "Intel 7"

Intel orientiert sich vorerst an TSMC, will aber dank RibbonFets und PowerVias ab 2025 führend bei der Halbleiterfertigung sein.
Ein Bericht von Marc Sauter

Halbleiterfertigung: Aus 10 nm wird Intel 7
Artikel
  1. Elektroauto: Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung
    Elektroauto
    Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung

    Tesla hat im 2. Quartal 2021 sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnerwartungen deutlich übertrumpfen können.

  2. Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
    Form Energy
    Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

    Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

wisieb 01. Nov 2010

Leider gibt es auf GOLEM sehr viele User die nicht Lösungsorientiert mitarbeiten; sondern...

Aurora 31. Okt 2010

Nicht nur daß der Artikel nichts neues enthält, da solche Systeme bereits existieren, ist...

derwinter 30. Okt 2010

netter versuch

ich0815 29. Okt 2010

Tja, das sind glaub ich die, die für Blinde gedacht sind.

Climero 29. Okt 2010

Das werde ich leider nicht mehr erleben. Schade, ist bestimmt Ganal



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /