Abo
  • Services:

LG Electronics

Schwere Verluste in der Handysparte

LG Electronics leidet beim Geschäft mit Mobiltelefonen weiter unter Verlusten. Diese zogen das gesamte Quartalsergebnis des südkoreanischen Elektronikherstellers tief nach unten. Besserung gibt es frühestens ab 2011.

Artikel veröffentlicht am ,
LG E 900
LG E 900

LG Electronics hat im dritten Quartal einen massiven Gewinneinbruch hinnehmen müssen. Der südkoreanische Hersteller leidet unter Verlusten in seiner Handysparte und sinkender Nachfrage in den USA und Europa.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Heimeier & Partner Management- und Personalberatung GmbH, Raum Stuttgart
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

LG Electronics erzielte einen Gewinn von 7,57 Milliarden südkoreanischer Won (4,8 Millionen Euro). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn noch bei 911,3 Milliarden Won (586 Millionen Euro). Die Analysten hatten jedoch einen Verlust von 50,7 Milliarden Won (32,5 Millionen Euro) prognostiziert.

Operativ verzeichnete LG Electronics einen Verlust von 185,18 Milliarden Won (118,9 Millionen Euro). Hier wurde im Vorjahreszeitraum noch ein Plus von 851 Milliarden Won (546,7 Millionen Euro) verbucht. Der Umsatz fiel um 2,1 Prozent auf 13,43 Billionen Won (8,62 Milliarden Euro).

LG Electronics ist der drittgrößte Handyhersteller der Welt nach Nokia und Samsung Electronics. "Unsere Handysparte war die hauptsächliche Ursache der schwachen Performance im dritten Quartal", sagte ein Sprecher von LG Electronics. In dem Konzernbereich wurde ein operativer Verlust von über 300 Milliarden Won (192,7 Millionen Euro) angehäuft, mehr als im zweiten Quartal. Im dritten Quartal 2009 konnte der Mobiltelefonbereich noch einen Gewinn von 460 Milliarden Won (295,5 Millionen Euro) verbuchen.

Im Bereich Home Entertainment verzeichnete LG Electronics einen operativen Gewinn von 122,9 Milliarden Won (78,9 Millionen Euro), weil sich die TV-Geräte relativ gut verkauft hätten. Doch im Vorjahreszeitraum wurde bei Home Entertainment noch ein weitaus höherer operativer Gewinn von 227 Milliarden Won (145,8 Millionen Euro) erwirtschaftet. Das Unternehmen erklärte, es habe im dritten Quartal einen Rekord von 6,6 Millionen Flachbildfernsehern ausgeliefert.

Im September 2010 hatte sich LG Electronics kurzfristig von seinem Vorstandsvorsitzenden getrennt. Nam Yong habe schwere Managementfehler zu verantworten, die zu Verlusten in der Handysparte geführt hätten. Der Führungsposten ging mit Koo Bon-joon an ein Mitglied aus der Gründerfamilie.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-20%) 47,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Ayahuieueux 31. Okt 2010

Das kommt mir bekannt vor. LG war früher GoldStar. Ich hatte ein Fernseher und Radio von...

Name tut... 28. Okt 2010

Dumm nur, daß im ganzen Artikel nicht ein einziges Mal das Wort "Apple" vorkommt. Dein...

Dirk W 28. Okt 2010

Wen wundert es. Ich besaß einst selber ein LG KS20. Support = 0 Updates = 0...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /