Abo
  • Services:

Nintendo

Deutlich weniger Wii und DS verkauft

Im ersten Halbjahr des aktuellen Geschäftsjahres kämpft Nintendo mit Verlusten. Neben Wechselkursschwankungen sind dafür sinkende Absätze mit Konsolen und Handhelds der wichtigste Grund.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo: Deutlich weniger Wii und DS verkauft

Die ganz großen Zeiten von Wii und DS scheinen vorbei: Zwar konnte Nintendo von seiner Konsole auch im letzten Geschäftshalbjahr - beendet Ende September 2010 - noch 4,97 Millionen Exemplare absetzen, das waren aber deutlich weniger als die 5,75 Millionen Geräte im gleichen Vorjahreszeitraum. Der Absatz mit dem Handheld DS ging von 11,7 auf 6,69 Millionen Exemplare zurück. Im Frühjahr 2011 will Nintendo den Nachfolger 3DS veröffentlichen, der mit einem dreidimensionalen Display über ein Alleinstellungsmerkmal zu Konkurrenten wie iPhone und PSP verfügt.

Stellenmarkt
  1. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Der Umsatz des Unternehmens ging im Halbjahr um ein Drittel auf 363 Milliarden Yen (rund 3,2 Milliarden Euro) zurück. Unter dem Strich fiel ein Nettoverlust von 2,01 Milliarden Yen (rund 17,8 Millionen Euro) an, im Vorjahreszeitraum blieb ein Gewinn in Höhe von 69,5 Milliarden Yen (rund 618 Millionen Euro) übrig.

Zufrieden zeigt sich das Unternehmen mit dem Absatz von Pokémon White Version und Black Version, von denen in Japan insgesamt 4,07 Millionen Exemplare einen Käufer fanden - beide Titel sind noch nicht in Europa und den USA erhältlich. Ebenfalls erfolgreich war Super Mario Galaxy 2, das weltweit 5,1 Millionen Fans hat.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. (-78%) 8,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)

pfutzi 29. Okt 2010

genau das war auch mein Gedanke. Habe die Wii seit einem Jahr, danach ein paar Spiele...

Trollfeeder 29. Okt 2010

Voila: http://www.thinkgeek.com/electronics/home-entertainment/cf9b/?pfm...

Boooooom 28. Okt 2010

Glaube ich gerne, weil Shooter an der Konsole dank Zielautomatik ja schon fast Casual...

nano12 28. Okt 2010

Hehe :-D So ähnlich ging es mir auch auf der Spielemesse. Da haben sie auch wie wild in...

franzel1111 28. Okt 2010

Da gibts ja, glaube ich, mehrere Typen. M3 waren zuletzt noch angesagt. Kann man aber...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /