Abo
  • IT-Karriere:

Spielebranche

Frogster-Übernahme durch Gameforge abgeschlossen

Browsergame-Spezialist Gameforge hält 81,5 Prozent der Anteile von Frogster - genug, um mit der Umsetzung der ersten gemeinsamen Projekte zu beginnen. Seine eigene Eigenständigkeit und die seiner Marken - darunter Runes of Magic - soll Frogster allerdings behalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Tera
Tera

Die Karlsruher Gameforge AG hält nach dem Ablauf ihres Übernahmeangebots 81,15 Prozent der Aktien und Stimmrechte am Berliner Onlinespielepublisher Frogster Interactive - der in der Szene vor allem als Betreiber von Runes of Magic bekannt ist. Auch der Vorstand von Frogster hat einen wesentlichen Anteil seiner Aktien verkauft. Die Unternehmen haben bereits mit der Umsetzung erster Kooperationsprojekte begonnen, allerdings soll Frogster seine eigene operative Eigenständigkeit und seine Marken behalten.

Bei Frogster steht im ersten Quartal 2011 die Veröffentlichung des Onlinerollenspiels Mythos an. Später im Jahr soll das ambitionierte MMORPG Tera, das derzeit beim südkoreanischen Entwickler Bluehole Studio auf Basis der Unreal Engine 3 entsteht, den Betrieb aufnehmen - nicht als Free-to-Play-Spiel, wie sonst üblich bei Frogster, sondern in Konkurrenz zu Schwergewichten wie World of Warcraft mit einem abonnentbasierten Geschäftsmodell.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. 99,90€

kromonos 15. Nov 2010

Jops .. das war das dämlichste, was je hatte Passieren können. Aber Ryzom ist ja jetzt...

Nolan ra Sinjaria 28. Okt 2010

Bei BBO gibt es auf dem Abo-Serverdie meisten Sachen aus dem Item-Shop (bspw Futter für...

Römer 28. Okt 2010

Da fehlt nicht die Kommunikation, sondern beide Firmen haben nichts drauf außer...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Test

5fach-Teleobjektiv und lichtstarker Sensor - das Huawei P30 Pro hat im Moment die beste Smartphone-Kamera.

Huawei P30 Pro - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /