Nokia

Qt wird modular

Künftig soll das Qt-Framework modularer werden. Ein entsprechendes Projekt soll wesentliche Komponenten in einzelne Module aufteilen. Damit soll die Entwicklung einzelner Bereiche unabhängig voneinander vereinfacht werden, etwa bei QtWebkit und QtDeclarative, in die öfter Änderungen eingepflegt werden als in andere Komponenten.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia: Qt wird modular

Die Aufteilung soll auch die Organisation und Betreuung des Frameworks verbessern. Künftig sollen die einzelnen Komponenten jeweils in ein eigenes Repository ausgelagert werden. Zudem erhält jede Komponente dann einen eigenen Maintainer. Die einzelnen Module können dann unabhängige Erscheinungstermine wahrnehmen.

  • Modulares Qt
Modulares Qt
Stellenmarkt
  1. SAP BW/BI on HANA Architekt (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Pforzheim
  2. Spezialist Prozessmanagement Warenfluss (m/w/d)
    Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
Detailsuche

Die gegenwärtig geplante Aufteilung betrifft vor allem die Entwicklerkomponenten, das Framework Qt-Quick sowie Qt-Mobility und QtWebkit sowie den Qt-Kernel. Dieser soll langfristig ebenfalls weiter unterteilt werden, etwa in eine XML- und DBus-Komponente.

Zwar seien die Qt-DLL-Dateien bereits modular, das Projekt selbst aber monolithisch, schreibt Qt-Entwickler Kristian Amlie in seinem Blog. Gegenwärtig müssen alle Module kompiliert werden, wenn Änderungen an nur einer Komponente eingepflegt wurden. Nachdem die erste Verwirrung nach der Umstellung vorbei sei, solle die Entwicklung von Qt aber schneller und einfacher werden, so Amlie.

Eine endgültige Entscheidung zur genauen Aufteilung sei aber noch nicht gefallen. Außerdem ziehe man in Betracht, Qt auch weiterhin als komplettes Paket in einem Master-Repository bereitzustellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DrAgOnTuX 02. Nov 2010

In der Theorie haben Sie recht, aber ob ich jetzt aus meinem Quellcode fünf einzelne...

Burrito 29. Okt 2010

Also, ich meine, im Ernst. In den letzten Jahren waren gefühlte 100% der Lehrtexte die...

mw 28. Okt 2010

Danke an Developer. Habs auch mit google probiert, ab wie finde ich die passenden...

nicoledos 28. Okt 2010

Einzelne Module mag ja Ok sein, dann aber - jedes Modul mit eigenem Maintainer und auch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Sicherheitslücke: Gematik untersagt Videoident-Verfahren bei Krankenkassen
    Sicherheitslücke
    Gematik untersagt Videoident-Verfahren bei Krankenkassen

    Die Krankenkassen dürfen vorerst keine Personen mehr per Videodienst identifizieren. Offenbar gibt es Sicherheitsprobleme.

  2. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  3. Gehalt in der IT-Branche: Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?
    Gehalt in der IT-Branche
    Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?

    Es gibt gute Gründe, lang bei einer Firma zu bleiben. Finanziell wird diese Treue aber eher nicht belohnt, sagt ein IT-Personalberater.
    Ein Interview von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /