Abo
  • IT-Karriere:

Call of Duty

Black Ops mit Importbarriere bei Steam (Update)

Wer das nächste Call of Duty in Deutschland auf PC spielen möchte, muss es hierzulande kaufen - Versionen aus anderen Ländern lassen sich nicht über Steam aktivieren. Unklar ist noch, ob auch die Fassung aus Österreich von der Importsperre betroffen ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Call of Duty: Black Ops mit Importbarriere bei Steam (Update)

Ähnlich wie inzwischen bei Call of Duty: Modern Warfare 2 wird es auch beim kommenden Black Ops nicht möglich sein, die ungeschnittene internationale PC-Version - etwa aus den USA oder aus Großbritannien - hierzulande bei Steam zu aktivieren, hat die Fanseite Blackmonkeys.de vom Kundendienst des Publishers Activision erfahren. Ohne diese Aktivierung wird sich der Ego-Shooter nicht starten lassen. Grund für die Importbarriere: die US- und UK-Versionen von Call of Duty: Black Ops enthalten im Zombiemodus Hakenkreuze - die sind hierzulande in Spielen aber strikt verboten.

Stellenmarkt
  1. Karl Simon GmbH & Co. KG, Aichhalden
  2. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart

Nicht endgültig geklärt ist, ob auch die österreichische Version - in der nur Hakenkreuze, aber keine Gewaltinhalte entfernt werden - betroffen sein wird. Der Activision-Mitarbeiter spricht gegenüber Blackmonkeys.de davon, dass nur die "German"-Fassung in Deutschland funktioniert - er kennt offenbar nicht den kleinen, aber in diesem Fall womöglich entscheidenden Unterschied zwischen der Variante aus Deutschland und Österreich. Mehrere Anrufe von Golem.de bei Activision haben in dieser Frage noch keine endgültige Klarheit gebracht, die Niederlassung klärt den Fall derzeit.

Die deutsche Version von Call of Duty: Black Ops bekommt von der USK eine Altersfreigabe nur für Erwachsene, wird aber dennoch Schnitte enthalten. Welche Inhalte geändert werden, ist noch nicht bis ins letzte Detail bekannt. Bei mehreren Präsentationen, unter anderem auf der Gamescom 2010 in Köln, hatte das Programm einen teils sehr gewalthaltigen Eindruck gemacht. Ein Mitarbeiter des Entwicklerteams Treyarch hat inzwischen im Gespräch mit der US-Seite CVG.com gesagt, dass einige Animationen der Originalversion sogar den Machern zu brutal vorgekommen sind und deshalb weltweit entschärft im Spiel auftauchen werden. Dabei sei es um den Gesichtsausdruck von Gegnern gegangen, die per Genickbruch getötet werden.

Call of Duty: Black Ops soll am 9. November 2010 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 auf den Markt kommen. Am Abend davor, also am 8. November 2010, veranstaltet Activision beim Berliner Europa-Center einen groß angelegten Mitternachtsverkauf.

Nachtrag vom 27. Oktober 2010 um 17.15 Uhr:

Wie Golem.de von Activision erfahren hat, wird sich die österreichische Version von Call of Duty: Black Ops auch in Deutschland über Steam aktivieren lassen - anders als die US- und UK-Fassungen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 4,99€
  3. 0,49€
  4. (-72%) 16,99€

COD BLACK OPS 11. Nov 2010

Allso cod black ops kan man Uncut zocken dei östereische version aber nur mit / Hotspot...

Knuth 10. Nov 2010

Wer genau ist eigentlich der Nutznieser der "Importbarriere"? Wer hat davon welchen Vorteil?

Last Hope 08. Nov 2010

LOL bei Left 4 Dead 2 hab ich auch nen Bloodpatch und das is ja eh ein reines Multiplayer...

ohhhman 03. Nov 2010

Das schlimme ist ja, das dieses Zeichen was mir persönlich sehr gefällt NUR mit nazis in...

Clown 02. Nov 2010

Und was ändert das an der Tatsache, dass ein Kaufboykott DAS Mittel der Wahl ist? Wenn...


Folgen Sie uns
       


Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert

Der Snapdragon 8cx ist Qualcomms nächster Chip für Notebooks mit Windows 10 von ARM. Die ersten Performance-Messungen sehen das SoC auf dem Niveau eines aktuellen Quadcore-Ultrabook-Prozessors von Intel.

Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Webbrowser: Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking
Webbrowser
Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking

Die großen Browserhersteller Apple, Google und Mozilla versprechen ihren Nutzern Techniken, die das Tracking im Netz erschweren sollen. Doch das stärkt Werbemonopole im Netz und die Methoden verhindern das Tracking nicht.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Europawahlen Bundeszentrale will Wahl-O-Mat nachbessern
  2. Werbenetzwerke Weitere DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet
  3. WLAN-Tracking Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

    •  /