• IT-Karriere:
  • Services:

LLVM

Clang kompiliert funktionierenden Linux-Kernel (Update)

Mit der C/C++-Erweiterung Clang der Low Level Virtual Maschine (LLVM) haben Entwickler einen funktionieren Linux-Kernel kompiliert. Mit dem Kernel wollen die Entwickler bis in die grafische Oberfläche gebootet haben. Er soll sowohl in einer Qemu-basierten virtuellen Maschine als auch direkt auf einem Rechner funktionieren.

Artikel veröffentlicht am ,
LLVM: Clang kompiliert funktionierenden Linux-Kernel (Update)

Vor wenigen Tagen erschien Version 2.8 der Low Level Virtual Maschine (LLVM). In der aktuellen Version hatten die Entwickler die Funktionsliste für Clang C/C++ vervollständigt. Sie entsprechen nun den C++-ISO-Standards von 1998 und 2003. Zusätzlich kommt Clang auch mit Objective-C und Objective-C++ klar.

Stellenmarkt
  1. Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen
  2. SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden

Nun ist es Entwickler Bryce Lelbach gelungen, mit Clang einen funktionieren Linux-Kernel zu kompilieren. Er verwendete dazu den Quellcode der Kernel-Version 2.6.36 und erstellte daraus einen Kernel für die x86_64-Architektur und symmetrische Multiprozessorsysteme (SMP). Zusätzlich konnte er dann weitere Kernel- und LLVM-Versionen bis in die vierte Generation erstellen (Self-Hosting). Der Kernel funktionierte auf einem Macbook mit Debian und zusätzlich in einer virtuellen Umgebung unter Qemu.

Während die meisten Treiber und hardwarebasierten Subsysteme liefen, funktionierte das Laden der Module durch den Kernel jedoch nicht. Außerdem lassen sich weitere Grundfunktionen wie SELinux, POSIX ACLs, eCrypt, IPv6 oder die Xen-Virtualisierung noch nicht übersetzen.

Lelbach will in einem eigenen Git-Repository den Kernel-Code in den nächsten Monaten so weit anpassen, dass ein komplett funktionstüchtiger Linux-Kernel mit Clang erstellt werden kann.

Update vom 27.Oktober 2010 14:50

Inzwischen ist es Lelbach gelungen, das Laden von Modulen funktionsfähig zu machen. Außerdem lassen sich jetzt POSIX ACLs, IPSec und eCrypt kompilieren. SELinux sei zum größten Teil funktionsfähig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 195€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. 38,05€ (Bestpreis!)
  3. 17€ (Bestpreis!)
  4. 19€ (Bestpreis!)

jockl 31. Okt 2010

Sie wird aber inzwischen von anderen übersetzt.

SunBeam 28. Okt 2010

Es gibt einen Chaosradio Express Podcast, der sich mit LLVM beschäftigt. Welchen ich als...

Der Kaiser! 28. Okt 2010

Nix Klugscheisser! Gib dir ein bischen Mühe mit deinem Deutsch, sonst versteht dich...

Martinnn 27. Okt 2010

Gehen tut das vielleicht. Aber wollen will man das wirklich nicht, da hat Mopp wohl...

huberto 27. Okt 2010

Klingt interessant. Gibts irgendwelche Links oder kannst du noch mehr Einzelheiten liefern?


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion angespielt

Mit Legion bekommt die Serie Watch Dogs eine dritte Chance von Ubisoft. Schauplatz ist London nach dem Brexit, eine korrupte Regierung und Banden unterdrücken die Bevölkerung, die sich allerdings wehrt. Wichtigste Neuerung gegenüber den Vorgängern: Spieler können Passanten für den Widerstand rekrutieren.

Watch Dogs Legion angespielt Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

    •  /