Abo
  • Services:

Datensticks

Huawei kauft Teile von Option

Huawei übernimmt Teile des belgischen Datenstickherstellers und Konkurrenten Option und kündigte eine Lizenzierung von Option-Software an. Damit wollten die Chinesen offenbar ein Wettbewerbsverfahren in der EU abwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Datensticks: Huawei kauft Teile von Option

Huawei übernimmt Teile des Konkurrenten Option Wireless Technology. Der chinesische Telekommunikationsausrüster hat außerdem eine weitgehende Zusammenarbeit mit dem belgischen Hersteller von Datensticks und mobilen Geräten vereinbart.

Stellenmarkt
  1. Regierungspräsidium Stuttgart, Stuttgart
  2. Hays AG, Darmstadt, Wiesbaden, Frankfurt

Huawei kauft das Option-Tochterunternehmen M4S, das Kommunikationschips herstellt, für einen Preis von 8 Millionen Euro. M4S ist auf RF-Chipsätze spezialisiert, die in Mobilfunkgeräten der vierten Generation eingesetzt werden. M4S steht seit Juli 2010 zum Verkauf.

Huawei lizenziert weiterhin die Software Option Connection Manager, was im ersten Jahr 27 Millionen Euro kosten werde. Eine Verlängerung der Nutzungsvereinbarung über einen Zeitraum von 18 Monaten für weitere 33 Millionen Euro ist vertraglich vorgesehen. Huawei und Option wollen auch an Projekten für gemeinsame Forschung und Entwicklung arbeiten. Dafür soll ein R&D-Zentrum in Belgien errichtet werden, in dem die beiden Firmen Hardware und Software für mobile Breitbandgeräte entwickeln.

Die Zusammenarbeit kommt überraschend, weil die Firmen seit Jahren juristisch gegeneinander vorgehen. Zwei Wettbewerbsbeschwerden Options gegen Huawei liegen bei der Europäischen Kommission vor. Option wirft dem chinesischen Konkurrenten Huawei und ZTE darin vor, unzulässige Staatshilfen für die Produktion von Datensticks anzunehmen. Huawei und ZTE beherrschen zusammen 90 Prozent des Marktes für USB-Datensticks und Datenkarten. Option ist der einzige europäische Hersteller in dem Bereich. Die hohen Kredite, die Huawei und ZTE von chinesischen Banken bekämen, stellten einen unzulässigen Wettbewerbsvorteil dar, so Option-Sprecher Jan Pote im September 2010. Damit könnten die Hersteller ihre Produkte in Europa zu Dumpingpreisen anbieten.

Mit dem Kooperations- und Übernahmevertrag ist dieser Streit nun Vergangenheit: "Im Geiste der künftigen Zusammenarbeit hat Option seine Anti-Dumping- und Anti-Subventionsbeschwerden gegen Einfuhren von mobilen Wide-Area-Networking-Modems aus China zurückgezogen und ersucht die belgische Regierung, ihren Antrag auf Schutzmaßnahmen zurückzuziehen", gab Option bekannt. Option ersuchte auch die EU, alle laufenden Ermittlungen gegen Huawei einzustellen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€

cgixigxififx 27. Okt 2010

Golem berichtete letzte woche, das schon zig lte-sticks angeboten (auf messen für...

MaC 27. Okt 2010

Ich habe die absolut selben Erfahrungen wie Smaragd gemacht. Der Stick hätte für unsere...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

    •  /