Abo
  • Services:

Kromek

EU genehmigt Flüssigkeitsscanner am Flughafen

Röntgendetektor-Farbtechnologie kann künftig am Flughafen Flüssigkeiten analysieren. Damit werden die Wasserspiele bei der Personenkontrolle bald ein Ende haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Flaschenscanner von Kromek
Flaschenscanner von Kromek

Das britische Unternehmen Kromek hat die offizielle Genehmigung der Europäischen Union zur Ausstattung der Flughäfen mit Flüssigkeitsscanner erhalten. Das gab Amphion Innovations, ein Beteiligungsunternehmen im Bereich Medizintechnik und Technologie, bekannt. Mit der Röntgentechnologie lassen sich Flüssigkeiten nachweisen. Kromek ist auf die Entwicklung von Technologie für Flughafen- und Grenzsicherheit spezialisiert. Das Unternehmen aus County Durham gehört zu den Investments Amphion.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

"Die Bedrohung durch flüssige, entzündliche und gelbasierte explosive Stoffe wurde im August des Jahres 2006 bei der Vereitelung eines Terroranschlages deutlich. Damals wurde der Versuch unternommen, derartige Substanzen an Bord von mehreren transatlantischen Flügen zu schmuggeln", sagte Kromek-Chef Arnab Basu. Die Röntgendetektor-Farbtechnologie zeigt das Spektrum der Flüssigkeit, deren digitaler Fingerabdruck mit Einträgen in der Datenbank des Scanners abgeglichen wird, um beispielsweise Flüssigsprengstoff von Duschgel zu unterscheiden.

Schon ab April 2011 dürften damit Flüssigkeiten, die im Transitbereich erworben wurden, wieder mit an Bord genommen werden, wenn Durchleuchtungsgeräte an den Flughäfen zur Verfügung stehen. Von der European Civil Aviation Conference (ECAC) durchgeführte Tests hätten ergeben, dass verfügbare Durchleuchtungsverfahren einsatzbereit sind. Ab April 2013 wird das Verbot zur Mitnahme von Flüssigkeiten komplett aufgehoben sein. Ab diesem Zeitpunkt können Passagiere Flüssigkeiten wieder mit an Bord von europäischen Flügen nehmen.

Ende September 2010 hatten die Internationale Zivilluftfahrtorganisation (ICAO), die Europäische Union, die Bundesluftfahrtbehörde der USA (FAA) und die Internationale Flug-Transport-Vereinigung (IATA) ein entsprechendes Abkommen unterzeichnet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

x2k 13. Dez 2010

Natrlich reicht das aber man muss ja die eigenen bürger wie verbrecher behandeln...

B2 30. Okt 2010

Oder halt die Augenbinde, wie in deinem Fall... Hier geht es nicht um Wohlstand, sondern...

ME_Fire 27. Okt 2010

Auch Schnaps, Parfum und alles andere was man im DutyFree kauft darf man problemlos an...

Wuddi 27. Okt 2010

das wären immerhin geschätzte 6-8flugzeuge pro jahr. du kannst mir nicht sagen, das du...

CaptainF 26. Okt 2010

So, meine Damen und Herren, wir schalten mal eben das Licht in der Passagierkabine aus...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad A485 - Test

Wir testen Lenovos Thinkpad A485, ein Business-Notebook mit AMDs Ryzen. Das 14-Zoll-Gerät hat eine exzellente Tastatur und den sehr nützlichen Trackpoint als Mausersatz, auch die Anschlussvielfalt gefällt uns. Leider ist das Display recht dunkel und es gibt auch gegen Aufpreis kein helleres, zudem könnte die CPU schneller und die Akkulaufzeit länger sein.

Lenovo Thinkpad A485 - Test Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

    •  /