• IT-Karriere:
  • Services:

Last.fm

Nun auch auf Raumfelds Multi-Room-Audiosystem

Das Musikstreaming-Angebot Last.fm kann nun auch mit dem Multi-Room-Audiosystem von Raumfeld empfangen werden. Das Softwareupdate dafür bringt noch weitere Verbesserungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Last.fm: Nun auch auf Raumfelds Multi-Room-Audiosystem

Das Raumfeld-Softwareupdate ermöglicht den Zugriff auf die Radiostationen und Musikempfehlungen von Last.fm. Wie etwa auch bei den Geräten von Sonos ist es möglich, die gespielten Musikstücke positiv oder negativ zu bewerten (Scrobbling), woraus Last.fm dann zumindest bei zahlenden Kunden personalisierte Musikempfehlungen und Radiostationen zusammenstellt.

Stellenmarkt
  1. Beuth Verlag GmbH, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Bisher ist der Last.fm-Zugriff mittels Raumfeld-System auf Deutschland und Großbritannien beschränkt. Dort lebende Raumfeld-Kunden können die kostenpflichtige Version von Last.fm 30 Tage lang unverbindlich testen und danach bei Interesse unter www.lastfm.de/subscribe ein Abonnement abschließen.

Raumfelds neue Softwareversion bietet unter anderem das Erstellen und Bearbeiten von Playlisten mittels Drag & Drop, die zusätzliche Kategorisierung klassischer Musik nach den Komponisten und eine bessere Kompatibilität mit UPnP/AV-fähigen Netzwerk-Playern von Drittherstellern.

Das Multi-Room-Audiosystem von Raumfeld besteht aus verschiedenen Komponenten, die sich über WLAN verbinden und zur Beschallung von mehreren Zimmern geeignet sind. Das ist wie bei Sonos' Zoneplayern nicht nur getrennt, sondern auch synchronisiert möglich, damit der Zuhörer den Wechsel zwischen den Hörzonen nicht bemerkt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 19,99€
  3. 29,99€

nova 27. Okt 2010

Genau , was allerdings annähernt an ein Bewertungssystem rankäme wär das man die Titel zu...

Anonymer Nutzer 27. Okt 2010

überhaupt nicht mehr. Hat irgendwer eine Idee woran das liegt? Registriert bin ich dort...

iian 26. Okt 2010

Der Satz ist ja wohl eindeutig und absolut nicht unglücklich gewählt. Ein normales...


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
  3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
IT-Security outsourcen
Besser als gar keine Sicherheit

Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
Von Boris Mayer

  1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
  2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
  3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

    •  /