Abo
  • IT-Karriere:

Einfach kämpfen

Das Kampfsystem ist einfach gehalten - macht aber wegen der eingängigen Steuerung und aufgrund schicker Animationen und Effekte Spaß. Der Spieler kann den Monsterhorden mit Schwert oder Hammer im Nahkampf den Garaus machen, per Gewehr im Fernkampf oder mit Magie. Werte und Statistiken gibt es so gut wie gar nicht, dafür aber gewinnt etwa ein Säbel ebenso wie ein Zauber bei regelmäßiger Verwendung an Durchschlagskraft. Zuerst lernt der Held einen einfachen Feuerzauber, später kann er seine Feinde auch per Stromschlag lahmlegen oder mit Eissplittern beharken. Mana spielt keine Rolle.

  • Spieler treten als Prinz oder Prinzessin an.
  • König Logan ist der (böse) Bruder des Spielers.
  • Per Schnellreise geht es sofort zum Einsatzort.
  • Die Prinzessin verbessert ihre Sympathiewerte.
  • Im begehbaren Inventar stattet der Spieler seinen Charakter aus.
  • Unser Begleithund hilft bei der Suche nach Schätzen.
  • Eine Questübersicht zeigt alle offenen Missionen.
  • Sam und Max -  so heißen diese beiden Personen...
  • Im Sumpf haben wir eine Hütte gekauft.
  • Auf Knopfdruck erfährt der Spieler Details über Bürger.
  • Unterwegs in der Hauptstadt.
  • Kampf mit Skeletten.
Unser Begleithund hilft bei der Suche nach Schätzen.
Stellenmarkt
  1. Concardis GmbH, Eschborn
  2. SCHOTT AG, Mainz

Für erledigte Feinde und Missionen gibt es "Gildensiegel"-Punkte, die der Spieler auf der sogenannten Siegesstraße - quasi einem begehbaren Talentbaum - in Upgrades seiner Kampf- und Magiekenntnisse oder für sonstige Fähigkeiten investiert. So kann er lernen, immer besser mit Passanten zu schäkern, Gebäude und Betriebe zu kaufen oder in simplen Minispielen, etwa Kuchen backen oder Laute spielen, möglichst viel Geld zu verdienen. Ebenso neu ist ein fast jederzeit aufrufbares Versteck mit Butler - letztlich ein begehbares Inventar. Dort kann der Spieler wählen, mit welcher Waffe, in welcher Kleidung und mit welchem aktivierten Zauber er durch Albion reist.

Sehr praktisch: Im Versteckt gibt es einen Kartentisch, der Albion von oben zeigt und mit dem sich der Spieler auf Knopfdruck zum nächsten Einsatzort beamen kann - diese Funktion steht allerdings nicht immer zur Verfügung. Über die Karte kann der Spieler außerdem Gebäude kaufen, oder nach dem eigentlichen Spielende eine Übersicht über alle verfügbaren Quests aufrufen, um noch nicht erledigte Aufgaben nachzuholen.

Nach dem Ende der Kampagne sitzt der Spieler auf dem Thron. Die Story ist dann noch nicht ganz vorbei - mehr möchten wir darüber nicht verraten. Sonderlich viele interessante Handlungen kann der frischgebackene König allerdings nicht mehr vornehmen: Er nickt eine Reihe von Entscheidungen ab, beispielsweise ob die zerstörte Altstadt wieder aufgebaut wird, oder ob die Staatskasse für andere - wichtige - Zwecke geschont wird. Nach echter Macht fühlt sich das selten an.

 Spieletest Fable 3: Abenteuer Revolution (Update)Heiraten und andere Abenteuer 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. 127,99€ (Bestpreis!)

Frank_E_Meyer 08. Jan 2011

Ganz genau, ich habe zu der Zeit auch nur gespielt was da war. Was anderes gabs halt...

amp amp nico 31. Okt 2010

Solange Fable2 nicht für PC releast wird, können die sich Fable3 gerne dort hinstecken...

Knorz 28. Okt 2010

Mit Fable verbinde ich in erster Linie eine kindische und dumme Story sowie Dialoge. Ich...

Nolan ra Sinjaria 28. Okt 2010

Desktop - Schreibtischauflieger Laptop - Schoßauflieger Palmtop - Handflächenauflieger...

McTrigger 27. Okt 2010

Das Content bei RPG vor Eyecandy-Grafik geht ist ja ok aber imho sieht die Grafik schon...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
  3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

    •  /